Obs, Polizei

Von Allem etwas

12.06.2017 - 13:27:06

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Von Allem etwas

Lüdenscheid - 35 jähriger und sein 40 jähriger Bruder Beratungsresistent

Am 10.06.2017, gegen 20:50 Uhr, wurde die Polizei zu einem Einsatz an der Werdohler Straße gerufen. Einsatzgrund : Schlägerei. Bei Eintreffen der Beamten stand eine große Anzahl an Personen auf der Straße, die Situation war aber ruhig. Zwei Männer wollten sich vor Abklärung der Gesamtsituation in Richtung Worthstraße entfernen. Als die Polizei die Beiden aufforderte, stehen zu bleiben, verweigerten einer der Beiden die Personalienangabe und beleidigte die eingesetzten Beamten. Bei erneutem ansprechen wurde der 35- jährige Lüdenscheider zunehmend aggressiv. Sein Bruder, der sich einmischen wollte, wurde eindringlich auf die Konsequenzen hingewiesen und musste kurzfristig an Ort und Stelle fixiert werden. Der 35 jährige Tatverdächtige stieß nun Drohungen und Beleidigungen gegenüber den Polizisten aus, so dass er dem Polizeigewahrsam zugeführt werden sollte. Hierbei leistete er erheblichen Widerstand, beleidigte die Beamten aufs Übelste und versuchte, sich mit Gewalt gegen die Maßnahmen zu wehren. Er wurde überwältigt und dem Polizeigewahrsam zugeführt. Da der 40 jährige Lüdenscheider seinem Bruder in nichts nachstehen wollte, war auch er trotz Fixierung nicht zu bremsen und musste ebenfalls dem Gewahrsam zugeführt werden. Nun erwartet beide eine Anzeige wegen Beleidigung, Bedrohung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

Einbrecher in Seniorenhilfe Unbekannte Einbrecher gelangten in der Nacht vom 09.06. zum 10.06.2017 durch die Eingangstüre in die Büroräume an der Werdohler Straße. Hier stahlen sie diverse Telefone und eine Laptoptasche nebst Unterlagen.

An der Altenaer Straße wurden in der Nacht vom 08.06 zum 09.06. die Tür zum Technikraum der Selbstwachanlage und sämtliche Wechselautomaten aufgehebelt. Die Beute an Bargeld ist eher übersichtlich, während der hinterlassene Sachschaden mehrere tausend Euro beträgt.

Zeuge beobachtet Dieb

Am 09.06.2017, gegen 13:55 Uhr, beobachtete ein Zeuge einen Unbekannten und seinen Komplizen dabei, wie sie sich an einem Pkw an der Altenaer Straße zu schaffen machten. Der Zeuge informierte den Geschädigten, der daraufhin fußläufig die Verfolgung aufnahm und einen der Täter stellen konnte. Der 20 jährige Kiersper hatte bei Eintreffen der Polizei noch die Geldbörse des Geschädigten dabei. Die Ermittlungen dauern an.

Sachdienliche Hinweise zu den angezeigten Straftaten bitte an die Polizei in Lüdenscheid ( Tel.: 9099-0).

Wem gehört dieses Mountainbike?

Am 23.04.2017 wurde ein 14 jähriger Tatverdächtiger mit dem o.g. Fahrrad angehalten und überprüft. Nach kurzer Überlegung gab er an, dieses "gefunden" zu haben. Bis heute ist bei der Polizei in Lüdenscheid kein Geschädigter erschienen, der sein Mountainbike vermisst. Die Polizei in Lüdenscheid fragt nun: Wem gehört dieses Fahrrad? Sachdienliche Hinweise an Tel.: 02351 - 99099-6615 erbeten.

Anlage: Foto

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/maerkischer-kreis

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!