Polizei, Kriminalität

Vierstelliger Sachschaden

04.07.2017 - 14:07:22

Polizei Düren / Vierstelliger Sachschaden

Kreis Düren - Ein mindestens vierstelliger Sachschaden ist bei insgesamt fünf Einbrüchen in Düren, Niederzier, Merzenich und Nörvenich entstanden. In allen Fällen fehlt von den Tätern bislang jede Spur.

Diese hatten zwischen 19:30 Uhr am Sonntagabend und 08:00 Uhr am Montagmorgen eine Garage in der Rölsdorfer Bahnstraße geöffnet. Hier nahmen sie technisches Gerät sowie Sport- und Freizeitausrüstung an sich, bevor sie unerkannt entkamen. In Huchem-Stammeln gingen die Diebe in der Zeit von Sonntagabend, 18:00 Uhr, und Montagmittag, 13:00 Uhr, ein Vereinsheim in der Karolingerstraße an. Mit Gewalt hatten der oder die Täter zunächst ein Fenster aufgehebelt, um die dahinter liegenden Räumlichkeiten zu gelangen. Dann haben sie sich im Haus selbst an verschiedenen Türen zu schaffen gemacht, um jedes Zimmer nach verwertbarem Diebesgut zu durchsuchen. Dieses fanden sie in Form eines Fernsehers, den sie schließlich entwendeten. Zu ähnlicher Zeit verschafften sich die ungebetenen Gäste auch Zutritt zu einer Garage in der Oberzierer Straße. Entwendet wurde aber scheinbar nichts. Die Nacht zum Dienstag nutzten Unbekannte, um einen Einbruch in die Merzenicher Gemeindeverwaltung im Valdersweg zu begehen. Ob und was aus dem Rathaus gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der Tatort wurde am Morgen noch in Augenschein genommen. Als viertes Objekt hatten Diebe einen Lagerraum in Wissersheim in ihren Fokus genommen. Die Eigentümer des Objekts Am Erdbeerhof mussten am Montagmorgen um 07:00 Uhr feststellen, dass in den bis dahin vergangenen zwölf Stunden jemand eine Zugangstür aufgebrochen hatte. Hier entwendeten die Täter jedoch nicht nur eine Kabeltrommel, sondern zerstörten auch noch eine technische Einrichtung und versetzten Material innerhalb der Halle.

Die Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Die an den Tatorten aufgefundenen Spuren werden derzeit bei der Kriminalpolizei ausgewertet. Gesucht werden nun Zeugen, die möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten. Sie werden gebeten, ihre Feststellungen der Polizei zu melden. Bitte wählen Sie hierzu die Rufnummer 02421 949-6425.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de