Obs, Polizei

Viel zu schnell in den Kreisverkehr gerast - Mettmann - 1612079

16.12.2016 - 10:05:59

Polizei Mettmann / Viel zu schnell in den Kreisverkehr gerast - ...

Mettmann - Am späten Donnerstagabend des 15.12.2016, gegen 21.35 Uhr, befuhr ein 22-jähriger Mann aus Hochdahl, mit einem schwarzen PKW Audi A4 TDI S-Line, den mit 70 km/h Höchstgeschwindigkeit beschilderten Südring (B7) in Mettmann, aus Richtung Neandertal kommend, in Fahrtrichtung Düsseldorf. Am Kreisverkehr Erkrather Weg / Ellershof, bei Dunkelheit und winterlicher Nachtfeuchtigkeit, fuhr er nach eigenen Angaben mit viel zu hoher Geschwindigkeit in den Kreisel ein. Deshalb prallte der Leihwagen einer Münchner Autovermietung zuerst gegen den Bordstein der begrünten Mittelinsel im Inneren des Kreisverkehrs. Mit zerstörten Reifen und Felgen auf der linken Fahrzeugseite prallte der Audi mit immer noch großer Geschwindigkeit nach rechts von der Mittelinsel ab. Er raste weiter durch den Kreisel und kam hinter der Einmündung Ellershof wieder von der Fahrbahn ab. Er fuhr über den dortigen Grünstreifen und Gehweg hinweg, bevor er unmittelbar dahinter mit immer noch großer Geschwindigkeit frontal gegen einen Baum außerhalb des Kreisverkehrs prallte und schwer beschädigt zum Stillstand kam.

Trotz angelegter Sicherheitsgurte und ausgelöster Airbags wurden im Audi insgesamt vier Personen verletzt und darum mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Während der 22-jährige Unfallfahrer und ein 22-jähriger Mitfahrer aus Hochdahl nach nur ambulanter ärztlicher Behandlung ein örtliches Krankenhaus schnell wieder verlassen konnten, verblieben zwei 19- und 22-jährige Mitfahrer aus Hochdahl zur stationären ärztlichen Behandlung und Beobachtung in Hildener und Düsseldorfer Krankenhäusern. Am nicht mehr fahrbereiten Audi, am Kreisverkehr und am Baum entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 40.000,- Euro. Der Audi wurde von einem beauftragten Unternehmen geborgen und abgeschleppt.

Die Feuerwehr Mettmann führte die Transporte der Unfallverletzten in umliegende Krankenhäuser durch und leuchtete für die Dauer der polizeilichen Unfallaufnahme die nächtlich unbeleuchtete Unfallstelle aus.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!