Polizei, Kriminalität

Versuchtes Tötungsdelikt

29.08.2016 - 15:35:19

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Versuchtes Tötungsdelikt

Schifferstadt - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal (Pfalz) und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

25-Jähriger attackiert 78-jährigen Mann

Mit schweren Kopfverletzung kam am vergangenen Samstag (27.08.2016, 14.15 Uhr) ein 78-jähriger Mann in ein Ludwigshafener Klinikum. Der Mann war zuvor mit seinem Fahrrad auf dem Radweg entlang der Landstraße 528 zwischen Böhl-Iggelheim und Speyer unterwegs, als er in Höhe Schifferstadt einem 25-jährigen Schifferstadter begegnete. Dieser forderte den Radfahrer auf, die Straße anstatt den Radweg zu benutzen. Im weiteren Verlauf schlug der 25-Jährige auf den Kopf des 78-Jährigen ein. Der ältere Mann brach blutend zusammen und wurde sofort von Passanten aufgefunden, die den Rettungsdienst verständigten. Der mittlerweile geflüchtete 25-jährige Tatverdächtige konnte im Rahmen der Fahndung wenig später im Bereich Speyer in einem angrenzenden Waldgebiet festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal wurde der Tatverdächtige gestern Mittag (28.08.2016) dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Unterbringungsbefehl wegen des Verdachts des versuchten Totschlages. Lebensgefahr bei dem 78-jährigen Mann kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Der Tatverdächtige wird sich auch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen, da er sich gegen die Vorführung durch Polizeibeamte mit Faustschlägen zur Wehr gesetzt hatte. Kurz vor dem Ereignis soll der Tatverdächtige ferner in unmittelbarer Tatortnähe versucht haben, auf zwei Radfahrer einzuschlagen, die ihm mit ihren Rädern begegnet waren. Zudem besteht der Verdacht, dass er am Vormittag in der Speyerer Straße in Schifferstadt eine 48-jährige Frau verletzte, weil sie ihm keine Zigaretten geben hatte. Im Zusammenhang mit den polizeilichen Ermittlungen bittet die Polizei Personen, die weitere sachdienliche Hinweise geben können, sich mit der Kriminalpolizei Ludwigshafen unter der Tel.-Nr. 0621/963-2773 in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz Michael Baron Telefon: 0621-963-1030 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/zQt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de