Polizei, Kriminalität

Versuchter Raub in Rostocker Linienbus

24.10.2016 - 01:50:11

Polizeipräsidium Rostock / Versuchter Raub in Rostocker Linienbus

Rostock -

Am heutigen Nachmittag wurde eine 17-jährige Jugendliche aus Rostock Opfer eines versuchten Raubes.

Die Jugendliche befand sich in einem Linienbus, der in Richtung des Rostocker Hauptbahnhofs fuhr. Sie schrieb gerade eine SMS, als der Tatverdächtige von hinten nach ihrem Handy griff und versuchte es ihr zu entreißen. Da die Frau das Handy festhielt, schlug ihr der Tatverdächtige ins Gesicht. Die Frau wurde dadurch leicht verletzt. Das Handy konnte ihr der Tatverdächtige jedoch nicht entreißen. Fahrgäste, die auf den Vorfall aufmerksam wurden, hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der 36-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen.

J. Ninnemann Polizeiführer vom Dienst

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de