Polizei, Kriminalität

Versuchter Enkeltrick

07.11.2017 - 11:56:53

Polizei Eschwege / Versuchter Enkeltrick

Eschwege - Am 06.11.17 rief in der Mittagszeit ein Unbekannter eine 86-jährige aus Großalmerode an, wobei es ihm gelang, sich der älteren Dame als Enkel auszugeben. Dabei forderte er Geld, in diesem Fall 40.000 EUR. Als die Angerufene angab, nicht über so viel Bargeld zu verfügen, versuchte sie der Anrufer nach anderen Wertsachen (Schmuck, teures Besteck) auszufragen. Der im Haus anwesende Sohn übernahm dann das Gespräch, was daraufhin sofort beendet wurde.

Ein weiterer versuchter Enkeltrick ereignete sich gestern Vormittag in Bad Sooden-Allendorf. Diesmal wurde eine 85-jährige angerufen. Auch hier gelang es dem Anrufer den Namen des Enkels herauszubekommen (Bist du es,...?). Danach erfolgte die Schilderung einer (finanziellen) Notsituation in Form eines Autokaufes und die Forderung nach Geld, ohne eine konkrete Summe zu fordern. Letztlich erkannte die Angerufene, dass es sich hier offensichtlich um den "Enkeltrick" handelt und beendete das Gespräch.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-123 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!