Polizei, Kriminalität

Versuchter Enkeltrick in Rheindahlen

24.03.2017 - 16:11:28

Polizei Mönchengladbach / Versuchter Enkeltrick in Rheindahlen

Mönchengladbach - Gestern Nachmittag hat eine Unbekannte versucht, eine 83jährige Frau auf der Viehstraße mit dem "Enkeltrick" um ihr Hab und Gut zu bringen. Die Seniorin erhielt um 14:20 Uhr einen Anruf von einer Frau, die sich als ihre Cousine ausgab. Die vermeintliche Verwandte bat um die Leihgabe von 150 000 Euro, da sie Hilfe bräuchte. Als die ältere Dame ihr erklärte, dass sie das Geld nicht habe, fragte die "falsche" Cousine nach Goldschmuck und kündigte an, dass sie um 16 Uhr vorbei kommen würde, um den Schmuck der Dame zu sichten. Die 83Jährige wurde misstrauisch und rief nach dem Telefongespräch ihre "echte" Verwandte an. So kam sie dem dreisten Trick auf die Spur und verständigte die Polizei. Sachdienliche Hinweise bitte an die Rufnummer 021617 290.(ha)

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20 Fax: 02161/29 20 29 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!