Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfallflucht mit hohem Sachschaden

04.07.2017 - 02:56:22

PASt - Polizeipräsidium Westhessen / Verkehrsunfallflucht ...

Wiesbaden - Am Montag, 03.07.2017, befuhr um 18:14 Uhr der 44-jährige deutsche Fahrer eines Pkw BMW den Beschleunigungsstreifen zur BAB 3 an der Anschlussstelle Limburg Nord in Richtung Köln und wechselte, ohne den auf der Hauptfahrbahn befindlichen Verkehr zu beachten, auf den rechten Fahrstreifen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der 37-jährige ungarische Fahrer eines Sattelzuges eine Vollbremsung einleiten und nach links ausweichen. Der nachfolgende 54-jährige türkische Fahrer eines Lkw mit Anhänger erfasste die Situation zu spät und fuhr auf die rechte Seite des Aufliegers des Sattelzuges auf. Zudem wurde er durch die Wucht des Aufpralls nach rechts abgewiesen, wo er ca. 40m der Außenschutzplanke beschädigte. Schließlich kam er quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der BMW Fahrer flüchtete. Von einer aufmerksamen Zeugin konnte das Kennzeichen notiert und an die Polizei weitergegeben werden. Der flüchtige BMW Fahrer war schnell ermittelt und seinen Führerschein los. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Es entstand jedoch ein hoher Sachschaden von ca. EUR 308.000.

OTS: PASt (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/62288 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_62288.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Polizeiautobahnstation Wiesbaden Wildsachsener Straße 1 65207 Wiesbaden-Medenbach Kommissar vom Dienst

Telefon: 0611 / 345-4140 Fax: 0611 / 345-4109 E-Mail: kvd.westhessen.dvs.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de