Polizei, Kriminalität

+++ Verkehrsunfälle +++

17.06.2017 - 00:03:16

Polizeiinspektion Leer/Emden / +++ Verkehrsunfälle +++

PI Leer/Emden - Schwerer Verkehrsunfall

Weener - Am Freitag gegen 14:50 Uhr ereignet sich in Weener ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 30-jährige Weeneranerin will mit ihrem Opel Astra von der Rostocker Straße kommend nach links auf die Bundesstraße (B436) in Richtung Bunde abbiegen. Dabei übersieht sie einen 55-jährigen Weeneraner, der mit seinem Opel Corsa die Bundesstraße aus Richtung Bunde befährt. Es kommt zur Kollision beider Fahrzeuge, wodurch beide Unfallbeteiligte verletzt werden. Der Schaden wird in etwa auf 8500 Euro beziffert.

Schwerer Verkehrsunfall

Filsum/BAB 28 - Auf der Autobahn 28 kam es gegen 17.35 Uhr zwischen den Abfahrten Apen/Remels und Filsum zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Volvo V70 fuhr aus bislang ungeklärter Ursache auf einen vorausfahrenden Suzuki Alto auf. Beide Autos kamen infolge der Kollision von der Fahrbahn ab und mussten abgeschleppt werden. Die beiden Insassen des Suzuki Alto (Fahrer 81Jahre, Beifahrerin 79 Jahre, beide wohnhaft in den Niederlanden) mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden und wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die niederländische 55-jährige Beifahrerin des Volvo wurde leicht verletzt, der 72-jährige niederländische Fahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme wurde die A28 ab der Abfahrt Apen/Remels bis 19.25 Uhr voll gesperrt. Die Schadenshöhe wird auf ca.12000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfallflucht

Jemgum - Am Freitagnachmittag, gegen 14:55 Uhr, wollte ein männlicher Pkw-Führer in einem beige- oder goldfarbenen Pkw von der Grundstücksausfahrt einer Gärtnerei in Jemgum in die Hofstraße einfahren und übersah dabei eine 56-jährige Radfahrerin aus Jemgum, welche dort auf dem Radweg in Richtung Neu-Jemgum fuhr. Es kam zu einer Berührung der Fahrzeuge, woraufhin die Frau stürzte und sich eine stark blutende Verletzung im Gesicht zuzog. Der Autofahrer kümmerte sich zunächst um die Frau, verließ dann aber ohne Angabe seiner Personalien die Unfallstelle. Die Polizei ermittelt nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie wegen unterlassener Hilfeleistung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Weener, unter Tel.: 04951-913110, zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/104235 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_104235.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden Thorsten Lünemann Dienstschichtleiter Telefon: 0491-97690-212 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de

@ presseportal.de