Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfälle

30.11.2016 - 15:55:52

Polizei Eschwege / Verkehrsunfälle

Eschwege - Um 15:35 Uhr beabsichtigte gestern Nachmittag ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege vom Hagebau-Parkplatz in Bad Sooden-Allendorf auf den Städtersweg einzufahren, während ein 48-jähriger Pkw-Fahrer aus Bad Sooden-Allendorf auf den Parkplatz auffahren wollte. Dabei berührten sich beide Fahrzeuge seitlich, wodurch ein Sachschaden von ca. 1500 EUR entstand.

Ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus Herleshausen befuhr gestern Vormittag den Zubringer zur L 3251 von Lauchröden kommend und beabsichtigte in Richtung Eisenach/Herleshausen abzubiegen. Die vorausfahrende 67-jährige Pkw-Fahrerin aus Creuzburg musste aufgrund eines vorfahrtsberechtigten Fahrzeuges anhalten, worauf der 28-jährige auffuhr. Sachschaden: 2200 EUR.

Um 10:50 Uhr ereignete sich heute Vormittag ein Unfall auf dem Parkplatzgelände des Kauflandes in Eschwege. Eine 30-jährige Pkw-Fahrerin aus Waldkappel befuhr die Zubringerstraße auf dem Gelände. Nachdem sie angehalten hatte, setzte sie ihr Auto etwas zurück und kollidierte mit dem dahinter stehenden Pkw, der von einem 38-jährigen aus der Gemeinde Meinhard gefahren wurde. Sachschaden: ca. 1000 EUR.

Um 08:30 Uhr befuhr heute Morgen ein 26-jähriger Eschweger mit einem Klein-Lkw die B 7 in Richtung Kassel. In der Gemarkung von Waldkappel blockierte nach Aussage des Fahrers die Bremse der Hinterachse, wodurch das Fahrzeug ins Schleudern geriet, sich überschlug und im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen kam. Der Fahrer blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt ca. 1600 EUR.

Leicht verletzt wurde heute Morgen, um 07:00 Uhr, eine 46-jährige Fußgängerin aus Hessisch Lichtenau, die im Kreuzungsbereich der B 7 (Leipziger Straße)/ Werkstraße stand und die Straße in Richtung der Straßenbahnhaltestelle Fürstenhagen überqueren wollte. Zu dieser Zeit befuhr ein 54-jähriger Lkw-Fahrer aus Roßwein die Werkstraße von Hirschhagen kommend und beabsichtigte nach links in Richtung Hessisch Lichtenau abzubiegen. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß mit der Fußgängerin, die dadurch leicht verletzt wurde.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

OTS: Polizei Eschwege newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44151 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44151.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Polizeidirektion Werra-Meißner Niederhoner Str. 44 37268 Eschwege Pressestelle

Telefon: 05651/925-129 E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...