Polizei, Kriminalität

Verkehrsunfälle in Hemmingen, Großbottwar und Oberstenfeld

03.04.2017 - 16:59:14

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfälle in Hemmingen, ...

Ludwigsburg - Hemmingen: Verkehrsunfallflucht

Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht geben können, die am Sonntag zwischen 13:40 und 17:30 Uhr in Hemmingen begangen wurde. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich beim Vorbeifahren einen Audi, der auf dem Parkplatz eines Sportplatzes in der Eberdinger Straße abgestellt war. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von etwa 1.500 Euro zu kümmern, machte sich der Verursacher auf und davon.

Großbottwar: 89-jährige Fußgängerin schwer verletzt

In der Friedhofstraße in Großbottwar kam es am Sonntag gegen 17:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 89 Jahre alte Fußgängerin schwer verletzt wurde. Eine 80-jährige VW-Lenkerin, die im Bereich des Friedhofes rückwärts aus einem Parkplatz fuhr, übersah die Fußgängerin vermutlich aus Unachtsamkeit, die hinter dem Auto auf dem Gehweg entlanglief. In der Folge wurde die Fußgängerin vom Außenspiegel des Fahrzeugs erfasst und zu Boden geschleudert. Dort geriet sie noch mit ihren Beinen unter das rechte Vorderrad und verletzte sich schwer. Die 89-Jährige wurde anschließend vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.

Oberstenfeld: Alkoholfahrt führt zu Unfall

Vermutlich weil sich ein 84-Jähriger alkoholisiert an das Steuer seines Citroen gesetzt hatte, ereignete sich am Sonntag gegen 13:00 Uhr in Oberstenfeld ein Verkehrsunfall. Nachdem der 84-Jährige verbotenerweise im Bereich der Lindelstraße einen Fußweg entlang gefahren war, setzte er seine Fahrt auf dem Gehweg der Schafgasse fort. Dort streifte er in der Folge drei geparkte Autos, die am Fahrbahnrand abgestellt waren. Anschließend kam er auf dem immer schmäler werdenden Gehweg zwischen den beschädigten Fahrzeugen und einer angrenzenden Friedhofsmauer zum Stillstand. Während der Unfallaufnahme stellten die hinzugerufenen Polizeibeamten bei dem Citroen-Fahrer Alkoholgeruch fest. Daraufhin musste sich der 84-Jährige einem Atemalkoholtest und einer Blutentnahme unterziehen. Obendrein wurde auch sein Führerschein sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 8.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de