Polizei, Kriminalität

Verkehrssünder am Wochenende erwischt

08.05.2017 - 12:56:36

Polizeipräsidium Hamm / Verkehrssünder am Wochenende erwischt

Hamm, Stadtgebiet - Am Wochenende erwischte die Polizei in der Zeit von Freitag, 5. Mai bis zum Montag, 8. Mai, zwei Frauen, die unter erheblichem Alkoholeinfluss Fahrrad fuhren und drei Autofahrer die sich alkoholisiert und unter dem Einfluss von Drogen ans Steuer setzten.

Am Samstag, 6. Mai, um 23.40 Uhr, hielten Polizeibeamte eine Radfahrerin an. An der Johannes-Rau-Straße kontrollierten sie eine 19-Jährige, die ohne Licht fuhr. Bei der Ansprache stellten die Polizisten dann fest, dass die Frau stark alkoholisiert und das Fahrrad geklaut war. Als der Radfahrerin die fällige Blutprobe entnommen werden sollte, leistete sie auch noch Widerstand. Daher wurde die Blutprobe in einer Zelle des Polizeigewahrsams entnommen.

Kurze Zeit zuvor, um 22.05 Uhr, bemerkten Polizisten an der Wilhelmstraße eine Radfahrerin, die auch ohne Licht fuhr. Bei ihrer Kontrolle stellten die Beamten dann fest, dass die 55-Jährige deutlich zu viel Alkohol getrunken hatte. Sie wurde zur Wache gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde.

Bereits am Freitag, 5. Mai, um 16.35 Uhr kontrollierten Polizeibeamte am Langewanneweg einen 43-jährigen Hammer in seinem Opel, der so stark alkoholisiert war, dass er neben einer Blutprobe auch gleich seinen Führerschein abgeben musste. Um 20.30 Uhr wurde ein 30-jähriger Skoda-Fahrer an der Ostenallee kontrolliert. Er stand unter dem Einfluss von Drogen, musste eine Blutprobe abgeben und durfte nicht weiterfahren.

Am frühen Montagmorgen, 8. Mai, um 3.15 Uhr, wurden Polizeibeamte auf den 47-jährigen Fahrer eines Fords an der Wilhelmstraße aufmerksam. Bei seiner Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann zu viel Alkohol getrunken hatte. Auch er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. (hp)

OTS: Polizeipräsidium Hamm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65844 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65844.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/hamm/

@ presseportal.de