Polizei, Kriminalität

Verkehrskontrollen, unter anderem An der Krimm

11.04.2017 - 13:26:35

Polizeipräsidium Mainz / Verkehrskontrollen, unter anderem An ...

Mainz - Am 10.04.2017 fanden mehrere Verkehrskontrollen in Mainz statt.

Zwischen 08:00 Uhr und 15:45 Uhr wurden im gesamten Umfeld des Bahnhofs und der Kaiserstraße Fahrzeuge und Fahrräder kontrolliert: Ergebnis: eine Person war nicht angeschnallt und wurde verwarnt, vier Personen hatten sich nicht an das Durchfahrtsverbot gehalten und wurden verwarnt, drei Fahrradfahrer wurden verwarnt.

In der Mombacher Straße unter der Hochtangente wurden ebenfalls Fahrzeugführer kontrolliert: auch hier war einer nicht angeschnallt und wurde verwarnt, vier Personen erhielten einen Mängelbericht.

In der Obere Kreuzstraße wurde zwischen 07:15 Uhr und 13:00 Uhr kontrolliert: Hier wurden drei Mängelberichte ausgestellt, acht Verstöße wegen Mobiltelefonierens und vier wegen fehlender Gurtsicherung festgestellt. Vier Fahrzeugführer wendeten verbotswidrig.

An der Krimm wurde zwischen 16:55 Uhr und 19:15 Uhr aufgrund des anhaltenden Verkehrschaos im Bereich der Anschlussstelle Gonsenheim (A643) / An der Krimm) kontrolliert. Hierbei wurde wiederholt festgestellt, dass eine Vielzahl der Verkehrsteilnehmer durch das Befahren der Rechtsabbiegerspur der Anschlussstelle Gonsenheim mit folgendem verbotswidrigem Wenden über vier Fahrspuren den Stau auf der Abfahrt umfahren. Zudem fuhren viele Verkehrsteilnehmer auf der Rechtsabbiegerspur bis kurz vor die Ampel der Linksabbiegerspur und drängten sich ohne Rücksicht auf andere zwischen die dicht an der Ampel wartenden Fahrer. Dabei überfuhren sie eine durchgezogene Linie, in dreisten Fällen auch die Sperrfläche. Im Rahmen der Kontrollstelle wurden auch viele Bürgergespräche geführt. Alle Bürger reagierten durchweg positiv auf die Polizeimaßnahme. Auch die ordnungsgemäß fahrenden Verkehrsteilnehmer freuten sich über die Kontrolle.

Ergebnis der Kontrolle: Insgesamt 29 Verwarnungen wegen "U-Turn"/ Überfahren der durchgezogenen Linie. Und es wären erheblich mehr Verstöße gewesen, denn viele Teilnehmer verzichteten auf einen U-Turn, als sie die Polizeikontrolle bemerkten.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de