Polizei, Kriminalität

Verdacht der Nötigung in Stralsund

14.09.2017 - 16:26:42

Polizeiinspektion Stralsund / Verdacht der Nötigung in Stralsund

Stralsund - Bereits am frühen Donnerstagmorgen (14.09.2017) befanden sich die Beamten des Polizeihauptreviers und des Kriminaldauerdienstes Stralsund im Bereich des Grünhufer Bogens wegen des Verdachts einer Nötigung im Einsatz.

Eine Hinweisgeberin verständigte die Polizei. Nach bisherigen Erkenntnissen hat sich folgender Sachverhalt ereignet. Gegen 05:35 Uhr begab sich die Geschädigte zu Fuß auf dem Gehweg des Grünhufer Bogens aus Richtung Heinrich-Heine-Ring kommend in Richtung Einkaufszentrum. Auf Höhe eines kleinen Weges, der zum Seniorenpark führt, versuchte offenbar ein bislang unbekannter Mann die 22-jährige Geschädigte von hinten in den Weg hineinzudrängen und sagte einige nötigende Worte zu ihr. Daraufhin wehrte sich die 22-Jährige mit einem Spray. Der Unbekannte ließ offenkundig aufgrund der Wirkung des Sprays von seiner Intention ab und flüchtete in Richtung eines Seniorenheims. Die Frau suchte Hilfe bei der Hinweisgeberin - woraufhin die Polizei informiert wurde.

Nach der Alarmierung der Polizeikräfte wurden die Ermittlungen zum Sachverhalt durch den Kriminaldauerdienst geführt. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen bittet die Kriminalpolizei mit folgender Personenbeschreibung um Hinweise zur Person.

Der tatverdächtige Mann kann wie folgt beschrieben werden:

- Größe: ca. 1,70 m,

- Alter: 45 - 55 Jahre,

- schlanke Figur,

- dunkle Bekleidung - ein Sweatpullover (Kapuze aufgesetzt) und eine weite Hose,

- Auffälligkeiten: große Unterlippe, Knollnase.

Zeugen, die Hinweise zur Identität der gesuchten Person geben können, wenden sich bitte unter der Telefonnummer 03831 / 2890 0 an das Polizeihauptrevier in Stralsund oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de.

OTS: Polizeiinspektion Stralsund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108767 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108767.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund Ilka Pflüger Telefon: 03831/245-411 E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!