Polizei, Kriminalität

Vellmar: Raubüberfall auf Lebensmittelmarkt NAHKAUF

12.11.2017 - 10:26:38

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Vellmar: Raubüberfall auf ...

Kassel - Zwei maskierte Täter überfallen am Samstagabend einen Lebensmittelmarkt in Vellmar-Frommershausen.

Kurz vor Ladenschluss betraten am Samstagabend gegen 20:50 Uhr zwei maskierte Männer den NAHKAUF in der Frommershäuser Straße. Nachdem die beiden einen 50-jährigen Kunden, der sich im Eingangsbereich aufgehalten hatte, umgestoßen hatten, zog einer der Täter eine Pistole und bedrohte damit die anwesenden Angestellten und Kunden. Hierbei sollen die Worte "Überfall, alle auf den Boden legen!" gefallen sein.

Anschließend trennten sich die beiden Täter. Während einer der Täter zielgerichtet hinter der Lottokasse ins Büro und das angrenzende Zigarettenlager ging, verblieb der zweite Täter im unmittelbaren Kassenbereich beim Kassierer und Kunden.

Warum die Täter bereits kurz darauf vermutlich ohne Beute aus dem Markt flüchteten, ist bisher nicht bekannt. Ein Zeuge konnte noch beobachten, dass die beiden Täter beim Verlassen des Marktes gegen die Glasschiebetür liefen, da sich diese nicht schnell genug geöffnet hatte. Anschließend seien beiden auf der Frommershäuser Straße in Richtung Simmershausen gelaufen.

Die beiden bisher unbekannten Männer können wie folgt beschrieben werden: Beide waren etwa 25 bis 35 Jahre alt und ca. 180 bis 185 cm groß. Der bewaffnete Täter war etwas kräftiger gebaut. Er war bekleidet mit schwarzer Jeans, schwarzen Lederschuhen, schwarze Mütze, einem schwarzer Schal und schwarzen Stoffhandschuhen. Der zweite Täter hatte eine sportliche Figur, eine blasse Hautfarbe, braune Augen und sprach gutes Deutsch mit vermutlich südländischem Akzent. Er war bekleidet mit einer schwarzen Hose, schwarzer fester "Motorradjacke" mit vielen Taschen vorne, schwarzen Turnschuhen, schwarzer Sturmhaube und schwarzen Stoffhandschuhen. Er hatte einen schwarzen Rucksack mit NIKE-Aufschrift dabei.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt das zuständige Kommissariat K 35 der Kasseler Kriminalpolizei.

PHK Dirk Bartoldus, Polizeiführer vom Dienst.

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 0561-910 0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Während der Regelarbeitszeit Pressestelle Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!