Polizei, Kriminalität

Unwetterschäden im Schweriner Umland

23.06.2017 - 00:21:45

Polizeipräsidium Rostock / Unwetterschäden im Schweriner Umland

Schwerin - Das Unwetter am Donnerstagabend verursachte eine Reihe von Sturm- und Wasserschäden. Besonders betroffen waren die Landeshauptstadt Schwerin und deren Umland. Nach einer ersten Zwischenbilanz waren neun dieser Vorfälle so gravierend, dass neben den Kameraden der Feuerwehren auch die Polizei zum Einsatz kam. So waren zum Beispiel in der Hagenower Straße und in der Neumühler Straße in Schwerin Bäume auf die Fahrbahn gestürzt. Während der Aufräumarbeiten kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Am Grünen Tal musste die Feuerwehr nicht nur einen Baum von der Straße räumen, hier stand das Wasser zum Teil bis zu 30 Zentimetern hoch auf der Fahrbahn. Die Wassermengen in der Kanalisation drückten dort einen Gullideckel aus der Halterung. Ein Pkw wurde dadurch beschädigt. In Wittenburg schlug der Blitz in ein Mehrfamilienhaus ein. Zeugen informierten aufgrund der dortigen Rauchentwicklung Polizei und Feuerwehr. Die Bewohner des Hauses hatten jedoch Glück. Trotz der enormen Hitze des Einschlages kam es nicht zur Entstehung eines Feuers. Nach Abschluss der Überprüfung durch die Feuerwehr konnten die Bewohner wieder ihre Wohnungen nutzen. Der genaue Schaden, der Blitz beschädigte unter anderem die Heizungsanlage, kann noch nicht beziffert werden. Personen wurden bei den Vorfällen nicht verletzt.

M. Funk Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de