Polizei, Kriminalität

Unfallflucht nach dreister Behauptung

06.12.2016 - 13:40:47

Polizeipräsidium Rheinpfalz / Unfallflucht nach dreister ...

Ludwigshafen - Am Montag, den 05.12.2016, gegen 12:15 Uhr, kam es auf der B44, Höhe der Anschlussstelle Rheinuferstraße, zu einer dreisten Unfallflucht. Eine 49-jährige Frau aus Weisenheim am Sand fuhr mit ihrem schwarzen Ford Fiesta auf der B44 Richtung Mannheim. An der Anschlussstelle Rheinuferstraße fuhr ein blauer Ford Fusion von der Einfädelspur nach links über eine durchgezogene Linie auf die B44 und kollidierte mit dem Auto der Frau. Der Fordfahrer stieg zunächst aus und entgegnete der Frau, dass sie selbst an dem Unfall schuld sei. Er stieg wieder ein und fuhr davon. Die Frau notierte sich das Kennzeichen des Flüchtigen und alarmierte die Polizei. Am Auto der Frau entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1000 Euro. Den flüchtigen Fahrer erwartet nun eine Anzeige.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117696 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117696.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz Thomas Dick Telefon: 0621-963-1033 E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de http://s.rlp.de/zQt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!