Polizei, Kriminalität

Unfallflucht auf der A 2 bei Hamm sorgt für weitere Kollision - Polizei sucht Zeugen!

09.10.2017 - 22:41:28

Polizei Dortmund / Unfallflucht auf der A 2 bei Hamm sorgt für ...

Dortmund - Lfd. Nr.: 1087

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntag (8.10.) gegen 20.15 Uhr auf der A 2 bei Hamm ist ein Autofahrer leicht verletzt worden. Der mutmaßliche Verursacher flüchtete. Im Anschluss kam es kurz hinter der Unfallstelle zu einer weiteren Kollision, bei der sich drei Menschen verletzten.

Ersten Erkenntnissen zufolge war zunächst ein 24-jähriger Wuppertaler mit seinem Skoda auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Oberhausen unterwegs. Kurz hinter der Anschlussstelle Hamm-Uentrop wechselte plötzlich ein weißer SUV vom rechten Fahrstreifen unmittelbar vor ihn auf den mittleren. Der 24-Jährige wich nach links aus und verlor dabei offenbar die Kontrolle. Sein Auto prallte gegen die linke Leitplanke und schleuderte dann über alle drei Fahrstreifen zum rechten Fahrbahnrand. Hierbei überschlug es sich.

Mit leichten Verletzungen brachte ihn ein Krankenwagen ins Krankenhaus. Die Fahrerin oder der Fahrer des anderen Wagens - ein weißer SUV unbekannten Herstellers - fuhr weiter, ohne sich um den Verletzten und die Schadensregulierung zu kümmern.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 7.500 Euro.

Unmittelbar nach dieser Kollision stießen zwei Autos kurz hinter der Unfallstelle zusammen. Eine 46-Jährige aus Kleve war mit ihrem Skoda auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Als sie vor sich die Unfallstelle bemerkte, bremste sie und schaltete das Warnblinklicht ein. Die dahinter folgende Autofahrerin (48, aus Leverkusen) bremste ihren Daimler daraufhin ab, konnte ein Auffahren auf den Skoda jedoch nicht mehr verhindern.

Beide Fahrerinnen verletzten sich bei dem Unfall leicht. Ebenso die Beifahrerin (75, aus Leichlingen) im Daimler, die allerdings vorsorglich über Nacht im Krankenhaus verblieb.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

Zeugen, die Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug und seine Fahrerin oder seinen Fahrer geben können, melden sich bitte bei der Autobahnpolizei in Kamen unter 0231-132-4521.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Dana Seketa Telefon: 0231/132-1029 Fax: 0231-132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!