Obs, Polizei

Unfall mit Wohnwagengespann

29.05.2017 - 10:01:49

Polizeipräsidium Trier / Unfall mit Wohnwagengespann

B52 - Biewerbachtalbrücke - Am Sonntag, dem 28. Mai 2017, gegen 11:05 Uhr, befuhr ein 66-jähriger Däne mit seinem Wohnwagengespann die Gefällstrecke der B52 zwischen der Biewerbachtalbrücke und der A602. 500m vor der Abfahrt Trier-Ehrang fing der Wohnanhänger aus unbekannten Gründen an zu schlingern. Dem Fahrer gelang es nicht mehr, das Gespann zu stabilisieren. Der Wohnanhänger riss den ziehenden Pkw herum und drückte ihn gegen die Außenschutzplanke.

Der Wohnanhänger kam quer zur Fahrbahn zum Stehen, so dass die zweispurige Richtungsfahrbahn zwischen Außenschutzplanke und Fahrbahnteiler komplett blockiert war. Hierdurch kam der Verkehr aus Richtung Luxemburg komplett zum Erliegen. Es bildete sich ein Rückstau von 5 km Länge. Um zu verhindern, dass sich der Verkehr noch weiter zurückstaut, leitete die Polizei für die Dauer der Bergung den Verkehr auf der A64 an der Anschlussstelle Trier ab.

Da die beiden Fahrzeuge sich ineinander verkeilt hatten, gestaltete sich die Bergung besonders schwierig. Deshalb war die Fahrbahn in Richtung A602 für 1:40 Stunde voll gesperrt.

Im Einsatz waren ein Fahrzeug der Polizeiinspektion Trier, zwei Fahrzeuge der Polizeiautobahnstation Schweich sowie zwei örtliche Abschleppunternehmen.

Der Sachschaden beträgt ca. 25.000 EUR. Die beiden Insassen des Fahrzeuges blieben unverletzt.

OTS: Polizeipräsidium Trier newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117701 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117701.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier Polizeiautobahnstation Schweich Am Leinenhof 54338 Schweich pastschweich@polizei.rlp.de

Ansprechpartner Walter Sturges Telefon 06502 9165-0 Telefax 06502 9165-50

Telefon: 0651-9779-0 E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!