Polizei, Kriminalität

Unfälle und Unfallfluchten

19.04.2017 - 19:16:19

Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen / Unfälle und Unfallfluchten

Gießen - Unfälle/Unfallfluchten

Aus der erst kürzlich veröffentlichten Unfallstatistik für das Polizeipräsidium Mittelhessen geht hervor, dass nahezu jeder vierte Unfall eine Unfallflucht ist! Unfallfluchten sind keine Kavaliersdelikte sondern Straftaten und können durchaus auch zum Verlust des Führerscheins führen. Die Polizei ermittelt in jedem Fall, sucht Zeugen und bittet um die Mithilfe bei der Aufklärung .

Gießen - Radlerin provoziert doppeltes Ausweichmanöver - Polizei sucht Radfahrerin

Nach einem Unfall am Samstag, 15. April, um kurz nach 14 Uhr in der Marburger Straße in Höhe des Hauses Nr. 31 sucht die Polizei Gießen Nord nach einer Radfahrerin sowie nach weiteren Zeugen. Die Radfahrerin befuhr zunächst den Radweg der Marburger Straße von der Sudetenlandstraße zur Nordanlage. In Höhe des Hauses Nr. 31 verließ sie den Radweg und fuhr auf die Straße. Dieses Verhalten löste quasi einen Dominoeffekt aus. Zunächst wich der auf dem rechten Fahrstreifen fahrende 56-jährige Daimlerfahrer nach links aus. Das wiederum verlangte ein Ausweichmanöver des auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 39-jährigen Audifahrers. Er stieß dabei allerdings mit seinem A 5 gegen die Straßenbegrenzung und zog sich dadurch einen Schaden an der Felge zu. Die Radlerin, die vermutlich von den Folgen nichts mitbekommen hat, fuhr weiter. Eine Beschreibung von ihr oder auch ihrem Rad gibt es bislang nicht. Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3750.

Gießen - Flucht nach Parkplatzrempler

An dem vermutlich im Zusammenhang mit einem Ein- oder Ausparkmanöver angefahrenen schwarzen Peugeot 208 entstand hinten links am Radlauf ein geringer Schaden. Der Verursacher hinterließ weder einen Zettel, noch informierte er die Polizei. Der Peugeot stand zur Unfallzeit am Dienstag, 18. April, zwischen 08.55 und 16.09 Uhr in der Otto-Behagel-Straße auf dem Parkplatz der Uni Mensa. Hinweise bitte an die Polizei Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Gießen - Unachtsames Türöffnen

Wer eine Tür öffnet, dabei ein anderes Auto beschädigt und anschließend davonfährt muss mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Der betroffene schwarze A-Klasse Daimler stand zur fraglichen Zeit zwischen Mittwoch, 12 und Dienstag, 18. April, in der Tiefgarage in der Straße Unterhof. Der Schaden an der Beifahrertür ist typisch für den Anschlag einer Autotür. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug ergaben sich bislang nicht. Etwaige Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Gießen Süd in Verbindung zu setzen. Tel. 0641/7006-3555.

Gießen - Weißen X 5 beschädigt

Die Unfallflucht war am Karfreitag (14. April), zwischen 13.15 und 16.45 Uhr im Parkhaus am Berliner Platz. Beschädigt wurde ein weißer BMW x5 mit Gießener Kennzeichen hinten links an Kotflügel und Stoßstange. Der Schaden beträgt mindestens 800 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755.

Staufenberg Treis a.d. Lumda - Flucht nach Auffahrunfall

Am Donnerstag, 13. April, um 14.15 Uhr fuhr ein dunkelgrüner Pkw auf einen verkehrsbedingt bremsenden schwarzen Volvo auf. An dem Volvo entstand ein geringer Schaden. Der Unfall war auf der Ringstraße an der Einmündung zur Hohlstraße. Beide Autos fuhren zunächst auf der Ringstraße. Der Verursacher bog nach dem Anstoß in die Hohlstraße ab und fuhr ohne anzuhalten weiter. Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755.

Gießen - Unfallflucht auf dem Lidl-Parkplatz

Der beschädigte weiße Daimler GLC mit dem Gießener Kennzeichen parkte zur Unfallzeit am Montag, 10. April, zwischen 17.15 und 17.45 Uhr auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in der Sudetenlandstraße. An Stoßstange und Kotflügel hinten links entstand ein Schaden von mindestens 800 Euro. Der Verursacher flüchtete. Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755.

Gießen - Geparkter Golf angefahren

Am Mittwoch, 12. April, zwischen 07 und 19 Uhr, wurde in der Lahnstraße, gegenüber der dortigen Erstaufnahmeeinrichtung ein geparkter schwarzer VW Golf 7 beschädigt. Der Unfall passierte vermutlich bei einem Ein- oder Ausparkmanöver. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher. Er hatte einen Sachschaden in Höhe von ca. 600,- EUR hinterlassen. Hinweise an die Polizeistation Gießen Süd Tel. 0641/7006-3555.

Großen-Linden - 1000 Euro Schaden

Am Donnerstag, 13. April, zwischen 11:15 Uhr und 11:50 Uhr, wurde in Großen-Linden, auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in der Robert-Bosch-Straße ein roter Mazda 3 beschädigt. Es entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Der Verursacher fuhr davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Gießen - Flucht in der Ludwigstraße

Am Samstag, 15.April, zwischen 02 und 02:20 Uhr, kam es in der Ludwigstraße in Höhe des Hauses Nr. 74 vermutlich bei einem Parkmanöver zu einem Unfall. An einem hellblauen Audi A6 entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Auch hier flüchtete der Verursacher. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Angaben zum Verursacher oder zum verursachenden Fahrzeug machen? Polizeistation Gießen Süd , Tel.0641/7006-3555.

Garbenteich - Geparkter Peugeot beschädigt

Der beschädigte graue Peugeot 807 parkte zur Unfallzeit am Montag, 17.April, zwischen 14 und 19 Uhr, in der Licher Straße in Höhe des Hauses Nr. 3 ordnungsgemäß auf dem Parkstreifen kurz hinter einer Bushaltestelle. Bei einem Parkmanöver kam es zu dem Schaden in Höhe von mindestens 1200 Euro, um den sich der Verursacher dann nicht kümmerte. Polizeistation Gießen Süd , Tel.0641/7006-3555.

Gießen - Blauen Fiesta angefahren

Schon am Donnerstag, 13. April war der Unfall, durch den an einem blauen Ford Fiesta vorne ein Schaden von mindestens 1000 Euro entstand. Der Ford parkte zur Unfallzeit zwischen 11 und 17.15 Uhr bis etwa 13.20 Uhr in der Carlo-Mierendorff-Straße in Höhe des Hauses Nr. 65 und danach beim Schnäppchencenter in der Rodheimer Straße. Bei der Rückkehr bemerkte die Fahrerin den Schaden Der Unfallhergang selbst und auch der genaue Unfallort stehen nicht fest. Hinweise auf den Verursacher oder das verursachende Fahrzeug ergaben sich bislang nicht. Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755.

Hungen - Auto kaputt - Führerschein weg

Eine Autofahrt am Ostermontag (17. April) endete für den erheblich alkoholisierten Fahrer mit dem Verlust von Auto und Führerschein. Das Auto war nach dem Unfall nicht mehr fahrberiet und den Führerschein stellte die Polizei sicher, nachdem der Alkotest einen Wert von deutlich über 2 Promille angezeigt hatte. Der Unfall passierte gegen 20.40 Uhr auf der Landstraße 3137 zwischen Villingen und Ruppertsburg. Der 40-jährige Fahrer kam in einer Linkskurve von der Straße ab, überfuhr einen Leitpfosten und schaffte es dann noch etwa 200 Meter weit hinein in einen Acker bevor er stehen blieb. Der Mann blieb unverletzt. Ein Abschleppdienst barg den nicht mehr fahrbereiten an der Front beschädigten Ford. Die Polizei veranlasste noch eine Blutprobe.

Martin Ahlich

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!