Polizei, Kriminalität

Unfälle, Einbrüche, Arbeitsunfall

29.12.2016 - 13:30:33

Polizeipräsidium Reutlingen / Unfälle, Einbrüche, Arbeitsunfall

Reutlingen - Esslingen (ES): Fahndung nach flüchtendem Einbrecher

Mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber ist am Mittwochabend nach einem flüchtenden Einbrecher gefahndet worden. Ein Ehepaar war gegen 21.15 Uhr in der Sulzgrieser Straße in Rüdern nach Hause gekommen und wollte von der Tiefgarage aus ins Haus gehen. Als die Ehefrau die Tür öffnete, vernahm sie einen lauten verdächtigen Schlag. Ihr Mann verständigte daraufhin sofort die Polizei. Die Eheleute hatten jedoch keine Person mehr sehen können. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass ein bislang unbekannter Täter die Scheibe der Eingangstür gewaltsam öffnen wollte. Die Fahndung verlief negativ. Der Einbrecher war vermutlich über die angrenzenden Felder davongelaufen. (ms)

Deizisau (ES): Zwischen Dämmerung und Nacht eingebrochen

In der Wertstraße ist am Mittwoch ein Dieb in ein Wohnhaus eingebrochen. Zwischen 16.45 Uhr und 18.45 Uhr kletterte der Unbekannte auf den Balkon eines zweigeschossigen Wohnhauses. Vermutlich als sich dabei eine mit Bewegungsmelder ausgerüstete Lampe anschaltete, schlug der Eindringling diese ab. Die Balkontür wurde aufgehebelt und danach das ganze Haus durchsucht. Mit einem geringen Bargeldbetrag als Beute verließ der Dieb den Tatort. Der beim Einbruch angerichtete Sachschaden beträgt rund 1.000 Euro. (sh)

Tübingen (TÜ): Zu schnell abgebogen

Eine wahre Kettenreaktion hat ein Verkehrsunfall am Mittwochabend nach sich gezogen. Eine 22-Jährige war mit ihrem Renault Twingo kurz nach 22 Uhr von der Eisenbahnstraße nach rechts in die Depotstraße abgebogen. Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit kam die junge Frau mit ihrem Wagen zu weit nach links und streifte den 1er BMW einer gleichaltrigen Frau, die von der Depotstraße nach links in die Eisenbahnstraße abbiegen wollte. Im weiteren Verlauf lenkte die Unfallverursacherin zu stark nach rechts und kollidierte mit einem geparkten Peugeot. Dieses Fahrzeug wurde gegen einen Baum geschoben, an dem ein Fahrrad lehnte. Durch den starken Aufprall entwurzelte der Baum teilweise und das Fahrrad wurde gegen einen abgestellten Mercedes gedrückt. Der Renault und der Peugeot mussten abgeschleppt werden. Insgesamt ist ein Schaden in Höhe von rund 6.000 Euro entstanden. (ms)

Bodelshausen (TÜ): Mann bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat sich ein 61-jähriger Mann bei einem Arbeitsunfall in einer Maschinenhalle in der Blöhsteinstraße zugezogen. In der Halle finden zurzeit Sanierungsarbeiten statt. Der Arbeiter befand sich am Mittwochnachmittag, gegen 16.15 Uhr, auf dem Dach einer sich in der großen Maschinenhalle befindlichen kleineren Halle und inspizierte beschädigte Rohre. Hierbei trat er auf einen auf dem Dach angebrachten Rollladen. Die Lamellen des Rollladens sprangen daraufhin aus der Führungsschiene und der Mann brach durch. Der 61-Jährige fiel etwa fünf Meter tief auf den Hallenboden. Einen Sicherungsgurt hatte der Mann nicht angelegt. Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte in eine Klinik geflogen.

Rottenburg am Neckar (TÜ): Fehler beim Einbiegen

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwochabend auf der L 361 nördlich von Rottenburg gekommen. Der Unfall ereignete sich um 19.30 Uhr an der Einmündung der K 6938 aus Richtung Wendelsheim. Der 56 Jahre alte Lenker eines 4er-BMW bog auf die L 361 ein. Dabei nahm er einem auf der L 361 in Richtung Autobahn unterwegs gewesenen 44 Jahre alten Lenker eines VW Tiguan die Vorfahrt. Der VW-Lenker konnte trotz Vollbremsung und Ausweichen einen Zusammenstoß nicht verhindern. Personen wurden nicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt zusammen 11.000 Euro. (sh)

OTS: Polizeipräsidium Reutlingen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110976 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110976.rss2

Rückfragen bitte an:

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!