Polizei, Kriminalität

Unbelehrbarer AUDI-Fahrer hatte es besonders eilig.

09.07.2017 - 19:06:18

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße / Unbelehrbarer ...

Ludwigshafen - Ein 20-jähriger AUDI-Fahrer hatte es am heutigen Sonntagmittag auf der BAB 650 in Höhe der Niederfeldsiedlung in Fahrtrichtung Ludwigshafen / Mannheim offensichtlich sehr eilig. Dort fiel er einer Zivilstreife der Zentralen Verkehrsdienste Schifferstadt, ausgerüstet mit einer geeichten ProViDa-Messanlage, auf, die den Schnellfahrer bei erlaubten 90 km/h mit "171 km/h" messen konnte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich der heraus, dass der Fahrer des Pkw bereits am 30.05.2017 von der Polizei kontrolliert wurde. Bei dem vorgezeigten Führerschein ergab sich der Verdacht der Urkundenfälschung und damit einhergehend eines Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der Führerschein wurde bei der Kontrolle sichergestellt. Den jungen Mann erwartet nun wegen erneutem vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eine Strafanzeige und wegen einer vorsätzlichen Geschwindigkeitsüberschreitung außerhalb geschlossener Ortschaften eine empfindliche Geldbuße sowie 2 Punkte beim Verkehrszentralregister in Flensburg. Die Tilgung der 2 Punkte erfolgt erst in 5 Jahren! Da der Fahrer in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.250 EUR erhoben, die ein Bekannter des Fahrers vor Ort in bar bezahlte. Im weiteren Verlauf des Nachmittags wurde eine Fahrerin ebenfalls auf der BAB 650 - Bereich Niederfeld - mit 142 km/h bei erlaubten 90km/h gemessen. Ihr droht jetzt ein Bußgeld von 160 EUR, ein 1-monatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg, die ebenfalls erst in 5 Jahren getilgt werden.

OTS: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117687 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117687.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Telefon: 06321-854-0 www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!