Polizei, Kriminalität

Unbekannte versuchten 11 kg Gasflasche mit offener Feuerstelle um kurz nach Mitternacht zur Explosion zu bringen / Durch Feuer entstand ein Sachschaden von ca.

24.04.2017 - 13:56:56

Polizei Hersfeld-Rotenburg / ...

Bad Hersfeld - BAD HERSFELD. Am Montag (24.04.), wurde von einem Zeugen um 00:14 Uhr ein Feuer unmittelbar unter der Autobahnbrücke auf dem Fußweg von der Europaallee in Richtung von Hauneck, Ortsteil Unterhaun, gemeldet. Schnell rückte die Feuerwehr und Polizei hin zur Brandstelle aus. Auf einer noch glimmenden Feuerstelle befand sich eine 11 kg-Propangasflasche. Personen waren zu diesem Zeitpunkt keine mehr anzutreffen. Es erfolgte das Löschen bzw. Abkühlen der Feuerstelle durch die Bad Hersfelder Feuerwehr. Das Gas war bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits aus der Flasche entwichen. Aufgrund der Spurenlage ist davon auszugehen, dass der oder die Täter die gefüllte Propangasflasche bewusst auf der Feuerstelle, Durchmesser ca. 80 Zentimeter positionierten und diese mittels bis zu 15 Meter weit entfernt auf den Fußweg eine brennbare Flüssigkeit schütteten und entzündeten. Es ist noch unklar um welche Flüssigkeit es handelte. Hierbei wurde auch Zeitungspapier angezündet. Es kam nicht zu einer Explosion der Gasflasche. Das Gas dürfte unmittelbar nach dem Entweichen durch ein Überdruckventil verbrannt sein. Am Betonpfeiler der Brücke war Ruß in einer Höhe von ca. 2 Meter erkennbar. Der Vorgang dürfte nicht dazu geeignet gewesen sein, den auf der Brücke stattfindenden Straßenverkehr bzw. die Brücke selbst konkret gefährdet zu haben bzw. einen hohen Sachschaden anzurichten. Insgesamt entstand ein Schaden u.a. im Betonpflaster von ca. 1.000,- Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der versuchten Herbeiführung einer Explosion. Ein dummer Scherz von Jugendlichen oder Heranwachsenden ist dabei nicht auszuschließen. Hinweise bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de - Onlinewache.

OTS: Polizei Hersfeld-Rotenburg (Bad Hersfeld, Rotenburg) newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/51097 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_51097.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Pressestelle Manfred Knoch Telefon: 06621/932-131 Fax: 06621/932-150

@ presseportal.de