Polizei, Kriminalität

(UL) Ulm - Einbrecher in zwei Häusern / Aufgebrochen wurden über das Wochenende zwei weitere Häuser in Ulm.

14.11.2016 - 13:20:31

Polizeipräsidium Ulm / Ulm - Einbrecher in zwei Häusern / ...

Ulm - Wie bereits berichtet (http://ots.de/35218a), scheiterte ein Unbekannter beim Versuch, Samstagabend in ein Haus im Stuifenweg einzudringen. Am Sonntagnachmittag versuchte es ein Einbrecher in der Nähe nochmals. An der Baindt machte er sich an einem Haus zu schaffen. Er hebelte eine Terrassentür auf. Dann durchsuchte er das Haus. Soweit die Polizei bisher weiß, fiel dem Dieb nur etwas Geld in die Hände.

Bereits am Freitag hatte ein Unbekannter nachmittags ein Haus in Böfingen heimgesucht. Er öffnete das Gebäude in der Ludwig-Beck-Straße mit Gewalt. Dazu hebelte er an einer Terrassentür. Auch dieses Haus durchsuchte der Einbrecher. Ihm fiel ein Computer in die Hände. Auch den Schmuck der Bewohner fand der Dieb. Damit flüchtete er wieder.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die am Freitag in der Ludwig-Beck-Strtaße, Samstag und Sonntag in der Oststadt verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte an die Ulmer Polizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880.

10 goldene Regeln der Polizei für ein sicheres Zuhause

- Halten Sie die Hauseingangstür auch tagsüber geschlossen. Prüfen Sie immer, wer ins Haus will, bevor Sie die Tür öffnen. - Achten Sie bewusst auf fremde Personen im Haus oder auf dem Grundstück und sprechen Sie diese Personen gegebenenfalls an. - Schließen Sie Ihre Wohnungseingangstür immer zweimal ab und lassen Sie die Tür nicht nur "ins Schloss fallen". Auch Keller- und Speichertüren sollten immer verschlossen sein. - Verstecken Sie Ihren Haus- und Wohnungsschlüssel niemals außerhalb der Wohnung: Einbrecher kennen jedes Versteck. - Verschließen Sie Ihre Fenster und Balkontüren auch bei kurzer Abwesenheit. Einbrecher öffnen gekippte Fenster und Balkontüren besonders schnell. - Sorgen Sie dafür, dass Ihre Wohnung auch bei längerer Abwesenheit einen bewohnten Eindruck vermittelt. Lassen Sie z. B. den Briefkasten leeren. - Tauschen Sie mit Ihren Nachbarn wichtige Telefonnummern aus, unter denen Sie im Notfall erreichbar sind. - Bieten Sie Senioren aus Ihrer Nachbarschaft an, bei Ihnen anzurufen, wenn Fremde in deren Wohnung wollen. - Informieren Sie die Polizei, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt. Versuchen Sie niemals, Einbrecher festzuhalten! - Lassen Sie fremde Personen nicht in Ihre Wohnung.

Informationen zum Thema Einbruchschutz finden Sie unter www.k-einbruch.de

++++++++++ 2118636 2109823

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Neu: Jetzt auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de