Polizei, Kriminalität

(UL) Ulm - Bursche schlägt zu / Nach einem rabiaten jungen Mann sucht seit Sonntag die Ulmer Polizei.

17.07.2017 - 12:51:50

Polizeipräsidium Ulm / Ulm - Bursche schlägt zu / Nach ...

Ulm - Der Unbekannte fiel kurz vor 17 Uhr auf. Er war auf dem Ulmer Volksfest in der Friedrichsau. Dort rüttelte er so heftig an einem Automaten, dass das Personal eingreifen musste. Ein 28-Jähriger sprach den Burschen an. Er forderte ihn auf, den Stand zu verlassen. Daraus entwickelte sich ein Streit. Der 28-Jährige schob den Burschen dabei aus dem Stand. Die Beiden übersahen ein Kind, über das der Unbekannte stolperte. Sofort kümmerte sich der 28-Jährige um das Kind. Das nutzte der Unbekannte brutal aus. Mit der Faust hieb er dem Streitgegner mehrmals ins Gesicht. Nach einem Gerangel flüchtete der Bursche zusammen mit mehreren Begleitern. Die Polizei (Tel. 0731/1880) ermittelt jetzt wegen der Körperverletzung und sucht den rabiaten Burschen. Er ist etwa 17 Jahre alt, 1,90 m groß und auffallend schlank. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt und einer hellblauen Jeans. Auffällig war eine silberfarbene Armbanduhr und eine Halskette.

++++++++++ 1345941

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!