Polizei, Kriminalität

(UL) Ulm - Bub reagiert überlegt / Ein Kind hat die Polizei am Mittwoch in Ulm auf die Spur eines Flüchtigen geführt.

17.11.2016 - 13:30:40

Polizeipräsidium Ulm / Ulm - Bub reagiert überlegt / Ein ...

Ulm - Der Junge beobachtete gegen 18.30 Uhr im Klosterhof ein Auto. Er sah, wie der Mitsubishi beim Rangieren ein anderes Auto rammte. Dadurch entstand am BMW Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Der Verursacher hielt kurz an, fuhr dann aber einfach weg. Der Zehnjährige war fix. Er merkte sich das Kennzeichen des Flüchtigen. Dann erzählte der Bub seiner Mutter, was er gesehen hat. Die verständigte sofort die Polizei. Die Beamten erkannten am BMW den Schaden. Bei der Suche nach dem Verursacher half den Polizisten, was der Bub gesehen hatte. Schon bald fanden sie den Mitsubishi nicht weit der Unfallstelle. Auch der war von dem Unfall leicht beschädigt. Wer das Auto gefahren hat, muss die Polizei jetzt noch ermitteln. Den erwartet eine Strafanzeige.

Die Ulmer Polizei sucht auch den Verursacher eines Unfalls am Mittwoch in Jungingen. Im Hörvelsinger Weg parkte sei dem Morgen ein Audi. Am Abend war der Wagen kaputt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro. Aus den Spuren am Unfallort schließt die Polizei, dass ein Lkw das Auto streifte. Gemeldet hat sich der Verursacher bisher nicht.

Die Polizei lobt jetzt ausdrücklich das vorbildliche Verhalten des Zehnjährigen. Sie mahnt aber auch Autofahrer, sich nach einem Unfall ihrer Verantwortung zu stellen. Denn aus einer Ordnungswidrigkeit mit meist geringer Geldbuße wird sonst schnell ein Straftat. Mit diesen möglichen Folgen: Haft, Geldstrafe, Führerscheinentzug. Denn wer flüchtet, handelt unsozial: Er lässt andere auf einem Schaden sitzen, den die nicht verursacht haben.

++++++++++ 2143457 2143664

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Neu: Jetzt auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!