Polizei, Kriminalität

(UL) Ulm - Autofahrt endet hinter Gitter / Einiges zu schulden kommen lassen hat sich ein 46-Jähriger.

22.11.2016 - 13:30:33

Polizeipräsidium Ulm / Ulm - Autofahrt endet hinter Gitter .... Montag flog alles auf.

Ulm - Der Mann war mit seinem VW gegen 22.45 Uhr in der Blaubeurer Straße unterwegs. Dort kontrollierten ihn Polizisten. Die hatten den Verdacht, dass der Fahrer zuviel Alkohol intus hatte. Ein Test bestätigte das. Deshalb kam der Mann in ein Krankenhaus. Dort nahm ihm ein Arzt Blut ab. Seinen Führerschein gab er den Polizisten. Die hatten nun nicht nur das Dokument. Sie hatten auch einen Haftbefehl. Der bestand aber schon länger. Der Grund dafür war einer Verkehrsdelikt. Die Polizisten brachten den Mann deshalb in ein Gefängnis. Wegen seiner Trunkenheitsfahrt erwartet den 46-Jährigen eine Strafanzeige.

++++2175544

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Neu: Jetzt auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!