Polizei, Kriminalität

(UL) Langenau - Auto rammt Rollator / Mit leichten Verletzungen überstand ein Rentner am Dienstag einen Unfall in Langenau.

16.08.2017 - 13:36:42

Polizeipräsidium Ulm / Langenau - Auto rammt Rollator / Mit ...

Ulm - Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 52-Jährige kurz vor 10 Uhr rückwärts aus einer Parklücke. Sie gab aber nicht acht. Denn auf dem Parkplatz in der Olgastraße war ein 67-Jähriger mit dem Rollator unterwegs. Er wollte in diesem Augenblick hinter dem Auto vorbeigehen. Das Auto erfasste Fußgänger und Rollator. Beim Sturz wurde der 67-Jährige leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus.

Hinweis der Polizei: "Wer ein Fahrzeug führt, muss sich beim Rückwärtsfahren so verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls muss man sich einweisen lassen", sagt die Straßenverkehrsordnung. Das bedeutet auch, dass es nicht genügt, beim Rückwärtsfahren in den Spiegel zu schauen. Gerade der Hinweis, sich einweisen zu lassen, ist wichtig. Denn oft ist man nicht allein im Auto und kann sich vom Beifahrer helfen lassen.

++++++++++ 1554942

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!