Polizei, Kriminalität

(UL) Langenau / A7 - Auto fährt auf Stauende auf / Bei einem schweren Folgeunfall auf der A7 bei Langenau wurden am Montag drei Menschen schwer verletzt.

03.07.2017 - 16:11:37

Polizeipräsidium Ulm / Langenau/A7 - Auto fährt auf ...

Ulm - Unfallursache war Unachtsamkeit. Um kurz vor 11 Uhr hatte ein Richtung Würzburg fahrender 33-Jähriger das Ende eines Staus zu spät bemerkt. Sein Renault Traffic prallte gegen das Heck eines bremsenden Audi A7. Beide Insassen des Audi wurden eingeklemmt und schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte die 58-jährige Beifahrerin und den 55-jährigen Fahrer in Kliniken. Ebenso den schwer verletzten Fahrer des Renaults. Bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst kümmerten sich Ersthelfer um die drei Schwerverletzten. Darunter eine Einsatzeinheit der bayrischen Bereitschaftspolizei, die auf dem Weg zum G20-Gipfel nach Hamburg war. Die Strecke war ab 12.40 Uhr wieder frei befahrbar. Der Unfallschaden am Renault beträgt etwa 20.000 Euro, der am Audi rund 25.000 Euro.

Uwe Krause, Pressestelle, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

++++1247406

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!