Polizei, Kriminalität

Trunkenheit im Verkehr

04.04.2017 - 16:51:33

Polizeiinspektion Wismar / Trunkenheit im Verkehr

Wismar - Aufgrund einer unsicheren Fahrweise wollten Beamte des Polizeireviers Gadebusch am Nachmittag des 03.04.2017, gegen 16:30, einen VW Passat zum Zwecke einer Verkehrskontrolle anhalten und schalteten dazu das Signal "STOP POLIZEI" ein. Die 66-jährige Fahrerin, die die B 104 in Richtung Rehna befuhr, reagierte zunächst nicht. Erst als die Polizisten das akustische Sondersignal hinzufügten, hielt die Frau ihr Fahrzeug nahe der Einmündung zur B 208 an. Recht schnell nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Der sich nun anschließende Test ergab einen Wert von über 2,3 Promille. Es folgte eine Blutprobe auf freiwilliger Basis, die Sicherstellung des Führerscheins und der Fahrzeugschlüssel.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Axel Köppen Telefon: 03841-203-304 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!