Polizei, Kriminalität

Trunkenheit im Verkehr

03.04.2017 - 11:46:40

Polizeiinspektion Wismar / Trunkenheit im Verkehr

Wismar - Am 02.04.2017, gegen 11:55 Uhr, befuhr ein Streifenwagen des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Metelsdorf den Seitenstreifen der BAB 20 in Richtung Rostock in langsamer Fahrt. Auf Höhe der Anschlussstelle Bobitz ordnete sich ein VW Golf plötzlich hinter dem Funkwagen ein und hielt unaufgefordert an. Bei der nun folgenden Kontaktaufnahme äußerte der 46-jährige Fahrer gegenüber den Beamten, er habe Haltesignale der Polizei wahrgenommen und sei deswegen angehalten. Im weiteren Verlauf des Gespräches stellten die Beamten nun Alkoholgeruch fest. Sie führten einen Atemalkoholtest bei dem Autofahrer, mit einem Ergebnis von 1,8 Promille, durch. Es folgte eine Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Axel Köppen Telefon: 03841-203-304 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

@ presseportal.de