Polizei, Kriminalität

Tragischer Unfall in Rees-Haldern

20.05.2017 - 04:41:31

Kreispolizeibehörde Kleve / Tragischer Unfall in Rees-Haldern

Rees - Am Freitag Mittag, gegen 13:00 Uhr, führte im Bereich Aspeler Weg ein 10-jähriges Mädchen ein Pony am Zügel. Auf dem Pony saß ein dreijähriges Mädchen. Es war mit dem Sattel fest verbunden und trug einen Reithelm. Als die beiden Mädchen aus Rees mit dem Pony an einer Kuhherde vorbei kamen, scheute das Pony plötzlich und riss sich von der 10-jährigen Tierführerin los. Das dreijährige Mädchen stürzte vom Pony und zog sich schwere Verletzungen zu. Mit einem Rettungshubschrauber wurde es zu den Unfallkliniken in Duisburg-Buchholz gebracht.

OTS: Kreispolizeibehörde Kleve newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65849 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65849.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Kleve Pressestelle Polizei Kleve Telefon: 02821 504 1111 E-Mail: pressestelle.kleve@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/kleve

@ presseportal.de

Vergessen Sie Börsenliteratur!

Lesen Sie nur noch dieses Buch: „Der Börsenflüsterer“ von Meir Barak! Der gefeierte Börsenspezialist Barak zeigt Ihnen im kostenlosen ersten Teil seins Buches, wie Sie jetzt an der Börse aus der Routine ausbrechen können. Sie werden weniger arbeiten und trotzdem mehr verdienen. Und so einfach geht es …!