Polizei, Kriminalität

Tödlicher Verkehrsunfall durch Falschfahrer

01.01.2017 - 15:35:21

Polizeipräsidium Koblenz / Tödlicher Verkehrsunfall durch ...

Gem. Daxweiler - Gegen 05.41 Uhr wurde ein Falschfahrer auf der BAB 61, Richtungsfahrbahn Süden in Fahrtrichtung Norden gemeldet. Wenig später kam es in Höhe der Tank- und Rastanlage Hunsrück West zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr zwischen dem Falschfahrer und einem weiteren Fahrzeug. Mehrere Personen wurden eingeklemmt. Der Falschfahrer und die 33-jährige Fahrerin des zweiten beteiligten Fahrzeuges verstarben noch an der Unfallstelle. Ihr 42-jähriger Ehemann und die beiden Kinder (11 und 2 Jahre) wurden schwer verletzt in eine Unfallklinik verbracht.

Die BAB war zwischen der Anschlussstelle Rheinböllen und Stromberg über mehrere Stunden voll gesperrt. Ab 08.10 Uhr konnte die Richtungsfahrbahn Nord wieder freigegeben werden. Die Richtungsfahrbahn Süden war noch bis zum Mittag gesperrt.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr der Falschfahrer aus ungeklärter Ursache bereits am Autobahndreieck Nahetal falsch auf die BAB 61 auf.

Zeugen, die den Falschfahrer gesehen haben oder Hinweise zum Unfall geben können, melden sich bitte bei der Polizeiautobahnstation Emmelshausen, Tel.: 06747/9327-0

OTS: Polizeipräsidium Koblenz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117715 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117715.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-0 E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de