Polizei, Kriminalität

TEXT FÜR HEADER / NEWS AKTUELL Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis und dem Neckar-Odenwald-Kreis.

14.12.2016 - 16:15:39

Polizeipräsidium Heilbronn / TEXT FÜR HEADER / NEWS AKTUELL ...

Heilbronn - Künzelsau: Entgegenkommenden Pkw übersehen

Sachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend in Künzelsau. Kurz nach 17 Uhr bog eine 46-Jährige mit ihrem Ford Galaxy von der Konsul-Uebele-Straße nach links in die Austraße ab. Hierbei übersah sie vermutlich den entgegenkommenden Ford Ranger eines 78-Jährigen. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, verletzt wurde niemand.

Bretzfeld: Auffahrunfall

Ein Auffahrunfall ereignete sich am Mittwochmorgen in Schwabbach. Kurz vor 8 Uhr hielten mehrere Fahrzeuge an der Ampel der K 2337 / Einmündung L 1036 verkehrsbedingt an. Ein 50-Jähriger bemerkte dies vermutlich zu spät und fuhr mit seinem Pkw Seat Ibiza auf einen davor stehenden Pkw Peugeot auf. Der Sachschaden liegt bei rund 6.000 Euro.

Bretzfeld: Vorfahrt missachtet

Eine leicht verletzte Pkw-Fahrerin und 8.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend in Schwabbach. Gegen 17 Uhr überquerte ein 49-jähriger VW-Fahrer die Kreuzung Mosbachstraße / Schwabenstraße. Hierbei übersah er vermutlich den Pkw Seat einer 31-Jährigen. Beim Zusammenstoß wurde sie leicht verletzt.

Pfedelbach: Auffahrunfall

7.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Pfedelbach. Gegen 7 Uhr bemerkte ein 52-Jähriger auf der Hauptstraße offensichtlich zu spät, dass vor ihm ein 23-Jähriger seinen Ford Focus verkehrsbedingt angehalten hatte. Der Mercedes-Fahrer fuhr auf, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Buchen: Vorfahrt missachtet

Zwei total beschädigte Pkw sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend in Buchen. Gegen 18.50 Uhr übersah ein 57-jähriger Audi A 6-Fahrer an der Kreuzung Carl-Benz-Straße / Eberstadter Straße vermutlich einen von rechts kommenden bevorrechtigten Pkw Audi TT einer 64-Jährigen. Beim Zusammenstoß entstanden an den Unfallfahrzeugen Sachschäden in Höhe von zirka 26.000 Euro; eine Gebäudeecke wurde durch einen der Pkw auch noch leicht beschädigt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Buchen: Von der Fahrbahn abgekommen

Leichte Verletzungen zog sich ein 26-Jähriger am Dienstagmorgen zwischen Bödigheim und Waldhausen zu. Kurz vor 7 Uhr kam er mit seinem Pkw Opel ausgangs einer Rechtskurve vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf eisglatter Fahrbahn von der Straße ab. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Hardheim: Straßenverkehrsgefährdung - Polizei sucht Zeugen

Zeugen zu einer Straßenverkehrsgefährdung am Dienstagmorgen zwischen Hardheim und Schweinberg sucht die Polizei in Hardheim. Gegen 7.50 Uhr fuhr ein 57-Jähriger mit seinem Sattelzug auf der B 27 in Richtung Schweinberg. Zirka 1,5 km nach dem Ortsausgang Hardheim wurde er vor einer Kuppe und unmittelbar vor einer langgezogenen Rechtskurve von einem blauen Pkw Fiat Punto trotz Gegenverkehr überholt. Auf Höhe des Tanklastzuges spitzte sich die Situation derart zu, dass alle drei Fahrzeuge auf einer Höhe fuhren und nur knapp ohne Unfall aneinander vorbeikamen. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen. Hinter dem Tanklastzug fuhren mehrere Fahrzeuge, deren Fahrer gebeten werden, sich zu melden. Ebenfalls wird der Fahrer / die Fahrerin des entgegenkommenden Fahrzeugs gebeten, sich unter Telefon 06283 50540 beim Polizeiposten Hardheim zu melden.

Mosbach: Auffahrunfall

Rund 4.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Mosbach. Kurz vor 14 Uhr befuhr ein 69-Jähriger mit seinem Pkw Fiat mit Anhänger die Odenwaldstraße in Richtung Amtshausstraße. An der Kreuzung übersah er vermutlich einen vor ihm haltenden Sattelzug und fuhr auf. Der Fiat war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Mosbach: Unfall verursacht und geflüchtet - Zeugen gesucht

Ein 32-Jähriger befuhr am Dienstag, gegen 16 Uhr, mit seinem VW Passat mit Anhänger die L 527 von Reichenbuch in Richtung Neckargerach. Etwa 500 Meter nach Ortsausgang Reichenbuch kam ein weißer VW Polo entgegen. Dieser Pkw geriet dann auf die linke Fahrbahnseite, so dass der Passat-Fahrer nach rechts ausweichen musste. Der Polo geriet anschließend ins Schleudern und streifte dabei den Passat am Kotflügel hinten links. Beim Ausweichmanöver streifte der Passat noch einem Leitpfahl am rechten Fahrbahnrand, so dass auch der rechte hintere Kotflügel beschädigt wurde. Insgesamt entstand an diesem Fahrzeug ein Schaden von rund 2.500 Euro. Der Polo fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Polizei Mosbach, Telefon 06261 8090, sucht Zeugen. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum gesuchten weißen VW Polo machen?

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-9 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!