Polizei, Kriminalität

Tatverdächtiger nach Raubversuch in Rostock festgenommen

23.06.2017 - 06:06:29

Polizeipräsidium Rostock / Tatverdächtiger nach Raubversuch in ...

Rostock - Die Kriminalpolizei der Hansestadt Rostock ermittelt wegen des Verdachtes des versuchten schweren Raubes und der gefährlichen Körperverletzung gegen einen 35-jährigen in Rostock wohnhaften Tatverdächtigen. Der gebürtige Bützower traf kurz nach Mitternacht in der Alten Warnemünder Chaussee auf den 33-jährigen Geschädigten und forderte die Herausgabe von Zigaretten. Das spätere Opfer verweigerte dieses und der Tatverdächtige schlug mit einem Fahrradschloss auf den Geschädigten ein und versetzte diesem einen Kopfstoß. Der an Kopf und Armen leicht verletzte Geschädigte versuchte mit seinem Fahrrad zu fliehen, wurde jedoch durch den Tatverdächtigen zu Fall gebracht. Schließlich gelang dem Geschädigten doch die Flucht und er alarmierte die Polizei. Die eintreffenden Einsatzkräfte konnten den Tatverdächtigen im Tatortbereich feststellen und vorläufig festnehmen. Ein erster Test ergab, dass der Tatverdächtige unter Alkoholeinfluss stand. Aufgrund des festgestellten vorläufigen Wertes von 1,54 Promille wurde eine Blutprobe beim Tatverdächtigen entnommen. Der bereits mit verschiedenen Delikten in Erscheinung getretene Tatverdächtige unterliegt aktuell Bewährungsauflagen und befindet sich weiterhin im Gewahrsam der Polizei. Die durch den Kriminaldauerdienst übernommenen Ermittlungen dauern an.

M. Funk Polizeiführer vom Dienst Polizeipräsidium Rostock, Einsatzleitstelle

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle PHKin Isabel Wenzel Telefon: 038208/888-2040 Fax: 038208/888-2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208/888-2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de