Polizei, Kriminalität

Tageswohnungseinbruch mit Täterhinweis

20.03.2017 - 19:26:41

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg / Tageswohnungseinbruch ...

Bad Nenndorf - (pBe) Am Sonntag, 19.03.17 kam es in der Zeit zwischen 11.00 und 12. 00 Uhr mittags zu einem Wohnhauseinbruch in der Erlengrundstraße in Bad Nenndorf. Unbekannte Täter schlugen die Scheibe einer rückwärtigen Terrassentür ein ( Blickrichtung B65 ) und gelangten auf diese Weise ins Gebäudeinnere. Sie nutzten die Abwesenheit der Bewohner um etwas Bargeld und Schmuck zu entwenden. Beinahe wäre es dank einer aufmerksamen Nachbarin gelungen, die Täter zu fassen, denn diese hatte kurz vor der Tat ein mit drei Personen besetztes Fahrzeug beobachtet, das ihr verdächtig vorkam, weshalb sie die Polizei rief. Wie sie später berichtete, wurde sie argwöhnisch als sie beobachtete, dass ein Pkw mit auswärtigem Kennzeichen vor dem Haus hielt. Zunächst stieg nur der Fahrer aus, ging zum Haus und testete durch Klingeln an der Haustür ob jemand zu Hause war. Erst nachdem er zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt war, entstiegen diesem zwei andere Männer und begaben sich zum Haus. Der Fahrer blieb im Pkw und kreiste in der näheren Umgebung, indem er im Bereich Erlengrund/Rodenbachweg auf- und abfuhr. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war den Tätern bereits die Flucht zu Fuß durch die rückwärtigen Gärten in Richtung B 65 gelungen; sie wurden vermutlich irgendwo im Bereich der Bundesstraße von ihrem Komplizen aufgenommen. Dank der aufmerksamen Zeugin konnte einer der Täter wie folgt beschrieben werden: südländisches Aussehen, mittelgroß mit stämmiger Statur, schwarze Haare, an den Seiten kurz geschoren, bekleidet mit einer verwaschenen Jeans mit auffällig hellen Flecken auf der ganzen Länge Bei dem Täterfahrzeug handelt es sich um einen glanzlosen, schmutzig-braunen Audi 80 mit dem Kennzeichenfragment H - E und vier Zahlen. Die Polizei Bad Nenndorf bittet um Hinweise zum Täterfahrzeug, den Personen und ihrem Fluchtweg. Wer Angaben dazu machen kann wird gebeten sich unter der Nummer 05723/9461-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57922 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57922.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bad Nenndorf Hauptstraße 18 31542 Bad Nenndorf Telefon: 05723/94610 E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Chaosnacht im Athener Stadtviertel Exarchia. Sie schleuderten Brandflaschen und Steine gegen Polizeibeamte und zündeten mehrere Müllcontainer an. Rund drei Stunden lang blieben Straßen gesperrt. Am Morgen beruhigte sich die Lage. Der Stadtteil und der dort liegende Gebäudekomplex des Polytechnikums gelten als Hochburg der Autonomen-Szene. Es kommt immer wieder zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Athen - Autonome haben in der Nacht im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen randaliert. (Politik, 25.03.2017 - 08:44) weiterlesen...

Belgier verwechselt: SEK fesselt nach Mord den Falschen. Der 51-Jährige wurde in der Nacht Opfer einer Verwechslung mit dem gesuchten Tatverdächtigen, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann sehe diesem ähnlich, sei auch Belgier und trage einen fast identischen Namen. Die Beamten hätten sich noch vor Ort entschuldigt. Der von der Polizei Gesuchte stellte sich kurz nach dem Missverständnis in Belgien der Polizei. Berlin - Auf der Suche nach dem mutmaßlichen Mörder einer 41-Jährigen hat ein Spezialeinsatzkommando der Berliner Polizei die Wohnung eines Unschuldigen gestürmt. (Politik, 23.03.2017 - 14:04) weiterlesen...

Polizei-Großeinsatz an Schule wegen Spielzeugpistole. Mehrere Dutzend Beamte waren beteiligt - auch Spezialeinheiten. Eine Zeugin hatte die Polizei alarmiert, weil sie eine Person mit Schusswaffe gesehen habe, die in die Schule gegangen sei. Die Schulleitung wurde informiert und ließ das Gebäude räumen. Schnell geriet ein 15-jähriger Schüler in den Fokus: Bei ihm fand die Polizei die Spielzeugpistole. Er wurde vorläufig festgenommen. Gunzenhausen - Wegen einer Spielzeugpistole hat es am Morgen an einer Schule im bayerischen Gunzenhausen einen Großeinsatz der Polizei gegeben. (Politik, 23.03.2017 - 10:52) weiterlesen...

Getötete Frau in Kreuzberg: Verdächtiger stellt sich in Belgien. Er habe aber zunächst keine Tat gestanden, teilte die Berliner Staatsanwaltschaft mit. Die 41-Jährige war am Freitag verbrannt in ihrer Wohnung in Berlin-Kreuzberg gefunden worden. Danach stellten die Ermittler Verletzungen fest, die auf ein Gewaltverbrechen schließen lassen. Der Tatverdächtige, der sich in der belgischen Region Flandern gestellt hat, soll nach Deutschland überstellt werden. Er gilt als letzter Begleiter des Opfers. Berlin - Nach dem gewaltsamen Tod einer 41-Jährigen in Berlin hat sich ein wegen Mordes gesuchter 55-Jähriger in Belgien der Polizei gestellt. (Politik, 21.03.2017 - 16:08) weiterlesen...