Polizei, Kriminalität

Tageswohnungseinbruch mit Täterhinweis

20.03.2017 - 19:26:41

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg / Tageswohnungseinbruch ...

Bad Nenndorf - (pBe) Am Sonntag, 19.03.17 kam es in der Zeit zwischen 11.00 und 12. 00 Uhr mittags zu einem Wohnhauseinbruch in der Erlengrundstraße in Bad Nenndorf. Unbekannte Täter schlugen die Scheibe einer rückwärtigen Terrassentür ein ( Blickrichtung B65 ) und gelangten auf diese Weise ins Gebäudeinnere. Sie nutzten die Abwesenheit der Bewohner um etwas Bargeld und Schmuck zu entwenden. Beinahe wäre es dank einer aufmerksamen Nachbarin gelungen, die Täter zu fassen, denn diese hatte kurz vor der Tat ein mit drei Personen besetztes Fahrzeug beobachtet, das ihr verdächtig vorkam, weshalb sie die Polizei rief. Wie sie später berichtete, wurde sie argwöhnisch als sie beobachtete, dass ein Pkw mit auswärtigem Kennzeichen vor dem Haus hielt. Zunächst stieg nur der Fahrer aus, ging zum Haus und testete durch Klingeln an der Haustür ob jemand zu Hause war. Erst nachdem er zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt war, entstiegen diesem zwei andere Männer und begaben sich zum Haus. Der Fahrer blieb im Pkw und kreiste in der näheren Umgebung, indem er im Bereich Erlengrund/Rodenbachweg auf- und abfuhr. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war den Tätern bereits die Flucht zu Fuß durch die rückwärtigen Gärten in Richtung B 65 gelungen; sie wurden vermutlich irgendwo im Bereich der Bundesstraße von ihrem Komplizen aufgenommen. Dank der aufmerksamen Zeugin konnte einer der Täter wie folgt beschrieben werden: südländisches Aussehen, mittelgroß mit stämmiger Statur, schwarze Haare, an den Seiten kurz geschoren, bekleidet mit einer verwaschenen Jeans mit auffällig hellen Flecken auf der ganzen Länge Bei dem Täterfahrzeug handelt es sich um einen glanzlosen, schmutzig-braunen Audi 80 mit dem Kennzeichenfragment H - E und vier Zahlen. Die Polizei Bad Nenndorf bittet um Hinweise zum Täterfahrzeug, den Personen und ihrem Fluchtweg. Wer Angaben dazu machen kann wird gebeten sich unter der Nummer 05723/9461-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/57922 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_57922.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg Polizeikommissariat Bad Nenndorf Hauptstraße 18 31542 Bad Nenndorf Telefon: 05723/94610 E-Mail: poststelle@pk-bad-nenndorf.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg /

@ presseportal.de

Amazon dreht Ihnen diesen Videokurs für teuer Geld an! Doch wir machen Sie auch KOSTENLOS …

... zum Super-Trader! Ja, während andere Anleger ein Vermögen blechen mussten, um diesen meisterlichen Videokurs von Spitzen-Analyst Dennis Gürtler zu sehen, zahlen Sie jetzt KEINEN CENT! Sichern Sie sich Ihre Teilnahme am Videokurs jetzt und werden auch Sie zum Supertrader!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um zum Supertrader zu werden!

Weitere Meldungen

«Rheinische Post» - Bericht: Polizei hielt Vergewaltigungs-Notruf für Scherz. Eine Frau wird beim Campen mit ihrem Freund überfallen, der Täter hat eine Säge und vergewaltigt die Frau. Er wird später festgenommen. Doch nun könnte die Polizei in Erklärungsnot geraten. Der Fall hatte bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. (Politik, 28.05.2017 - 14:38) weiterlesen...

Nach Vergewaltigung: Polizei wegen Notrufs unter Druck. Nach Angaben der «Rheinischen Post» hatte eine Beamtin der Bonner Polizeileitstelle den Notruf des Freundes der Frau zunächst als üblen Scherz abgetan. Sie habe nach dem kurzen Gespräch versprochen, die Kollegen zu schicken, aber keinerlei Hilfe am Telefon geleistet. Auch ein zweiter Anruf in der Notrufzentrale blieb demnach erfolglos, der Freund des Opfers wurde lediglich an eine Nummer der Polizei in Siegburg verwiesen. Bonn - Vor dem Prozess gegen den mutmaßlichen Vergewaltiger einer jungen Camperin in Bonn setzen Details aus der Anklageschrift die Polizei unter Druck. (Politik, 27.05.2017 - 22:48) weiterlesen...

Polizist erschießt Ehefrau und tötet sich selbst. Grund für die Tat seien vermutlich Eheprobleme gewesen, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft in Gießen. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung darüber berichtet. Ein Zeuge hatte am späten Abend einen Streit der Eheleute mitbekommen und die Polizei alarmiert. Echzell - Ein Polizist hat in seinem Haus in Echzell in der Wetterau seine Ehefrau erschossen und sich selbst getötet. (Politik, 26.05.2017 - 15:24) weiterlesen...