Polizei, Kriminalität

Streit nach einer Prozession eskaliert

12.06.2017 - 18:26:53

Polizeipräsidium Stuttgart / Streit nach einer Prozession eskaliert

Stuttgart-Bad Cannstatt - Zirka 20 Personen gerieten am Sonntagnachmittag (11.06.2017) nach einer Prozession in Streit. Ein 30-Jahre alter Mann wurde verletzt und musste von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Gegen 16.00 Uhr gerieten in der Lehmbergstraße offenbar zwei Gruppierungen, die zuvor mutmaßlich an einer hinduistischen Tempelprozession teilgenommen hatten, in einen handgreiflichen Streit. Insgesamt waren rund 20 Personen an dem Streit beteiligt, der darin gipfelte, dass das Fahrzeug einer Familie mit Flaschen und Stangen traktiert wurde, während diese sich im Fahrzeug befand. Nach bisherigem Ermittlungsstand ging die Heckscheibe des Fahrzeugs durch die Angriffe zu Bruch. Hierbei entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Offenbar um sich zu wehren, gab ein 26 Jahre alter Mann aus dem Fahrzeug heraus Schüsse aus einer Schreckschusswaffe ab. Ein 30 Jahre alter Mann wurde bei dem Streit verletzt. Die eingesetzten Polizeibeamten schlichteten den Streit. Ermittlungen wegen Körperverletzung, waffenrechtlicher Verstöße und weiterer Delikte gegen die Beteiligten wurden aufgenommen und dauern an.

OTS: Polizeipräsidium Stuttgart newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110977 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110977.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0711 8990-1111 E-Mail: stuttgart.pressestelle@polizei.bwl.de Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: 0711 8990-3333 E-Mail: stuttgart.pp@polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de