Obs, Polizei

Steinfurt-Bo., Nachtrag zu einem Raubüberfall (Fotos)

06.12.2016 - 11:50:39

Polizei Steinfurt / Steinfurt-Bo., Nachtrag zu einem ...

Steinfurt - Nachtrag: Die Ermittlungen zu einem Raubüberfall vom 11. Oktober auf eine Tankstelle an der Altenberger Straße dauern an. An dem Dienstagabend hatten zwei maskierte, junge Frauen gegen 22.15 Uhr eine Angestellte überfallen. Eine Täterin hatte das Opfer mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld erbeutet, während die andere sich im Eingangsbereich aufhielt. Mit der Veröffentlichung der während des Raubes gemachten Fotos erhoffen sich die Ermittler nun weitere Hinweise. Ein Bild zeigt die Haupttäterin von hinten. Auffällig sind die weißen Turnschuhe, mit einem auffälligen Logo hinten an den Schuhen und je drei diagonalen, schwarzen Streifen an den Innen- und Außenseiten der Schuhe. Ein weiteres Bild zeigt die Mittäterin von hinten. Hier ist das weiße Logo auf dem grauen Jogginganzug auffällig. Dieses Logo befindet sich ebenfalls auf dem rechten, vorderen Hosenbein. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115. Zudem sucht die Polizei weiterhin nach Zeugen die unmittelbar vor dem Überfall auf die Frauen aufmerksam geworden sind. Die Beiden hatten sich am 11.10.2016, gegen 22.10 Uhr, an der Altenberger Straße, Ecke Kettelerstraße aufgehalten. Danach gingen sie schräg über die Straße zum Tatort. Dort standen sie hinter einem Transporter, der auf dem Tankstellenareal, parallel zur Altenberger Straße, abgestellt war. Es ist anzunehmen, dass sie sich dort maskiert haben. Während dieser Zeit fuhren mehrere Fahrzeuge, über die Altenberger Straße. Einige Fahrzeuge, u.a. ein Taxi, fuhren unmittelbar an den beiden Frauen vorbei und könnten sie, eventuell noch unmaskiert, gesehen haben. Diese Fahrerinnen und Fahrer könnten für die Polizei wichtige Zeugen sein.

Mitteilung vom 12.10.2016: Am späten Dienstagabend (11.10.2016) ist die Westfalen-Tankstelle an der Altenberger Straße überfallen worden. Bei den beiden Personen, die sich maskiert in dem Verkaufsraum aufgehalten haben, handelt es sich um zwei junge Frauen im Alter von etwa 20 bis 25 Jahren. Gegen 22.15 Uhr betrat eine komplett schwarze gekleidete Frau das Tankstellengebäude und ging unmittelbar auf die allein anwesende Angestellte zu, die sich im Kassenbereich aufhielt. Mit einer Schusswaffe bedrohte die Täterin die Geschädigte und forderte die Herausgabe von Bargeld. Nachdem die 165 bis 170 cm große, schlanke Täterin Bargeld erhalten hatte, begab sie sich zum Ausgang. Nun bemerkte das Opfer, dass sich dort eine zweite maskierte Täterin aufhielt. Diese trug eine graue Jogginghose. Gemeinsam verließen die Beiden den Verkaufsraum und flüchteten zu Fuß in Richtung Innenstadt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Raub aufgenommen, insbesondere zu den beiden Täterinnen. Es ergaben sich weitere Erkenntnisse. Demnach könnten die Beiden von Passanten bzw. von vorbeifahrenden Autofahrern/Autofahrerinnen beobachtet worden sein. Die beiden Frauen hatten sich um 22.12 Uhr an der Altenberger Straße, Ecke Kettelerstraße aufgehalten. Danach gingen sie schräg über die Straße zum Tatort. Dort standen sie hinter einem Transporter, der auf dem Tankstellenareal, parallel zur Altenberger Straße, abgestellt war. Es ist anzunehmen, dass sie sich dort maskiert haben. Während dieser Zeit fuhren mehrere Fahrzeuge über die Altenberger Straße. Einige Fahrzeuge fuhren unmittelbar an den beiden Frauen vorbei und könnten sie, eventuell noch unmaskiert, gesehen haben. Auch ein Taxi hatte die beiden passiert. Diese Fahrerinnen und Fahrer könnten für die Polizei wichtige Zeugen sein. Die Beamten bitten diese und weiter Zeugen, sich zu melden, Telefon 02551/15-4115. Sie fragt zudem: Wer ist am späten Dienstagabend gegen 22.15 Uhr auf den Überfall aufmerksam geworden? Wer die Frauen im Bereich der Tankstelle gesehen? Wer ist auf die Flucht der Beiden aufmerksam geworden? Wer hat nach der Tat, etwa gegen 22.20 Uhr, zwei Frauen gesehen, die im Bereich der Altenberger Straße oder in den Nebenstraßen in ein Fahrzeug gestiegen sind?

OTS: Polizei Steinfurt newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43526 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43526.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!