Polizei, Kriminalität

Stadtteilkontrollen in der Innenstadt

16.08.2017 - 17:06:53

Polizei Mönchengladbach / Stadtteilkontrollen in der Innenstadt

Mönchengladbach - Am Dienstag (15.08.2017) führten Ordnungsamt und Polizei Mönchengladbach gemeinsam Verkehrskontrollen im Innenstadtbereich durch. Dabei wurden aufgrund von Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit insgesamt 201 Verwarngelder erhoben und vier Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. Auf der Krefelder Straße stoppten die Beamten einen Autofahrer, der stadtauswärts mit 92 km/h fuhr, obwohl nur 50 km/h erlaubt waren. Den Fahrer erwarten ein Bußgeld in Höhe von 160 EUR, 2 Punkte und ein Monat Fahrverbot. Bei den Kontrollen wurden insgesamt 16 Autofahrer angehalten, die ihr Handy während der Fahrt genutzt hatten. Für jeden ist ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro die Folge. Die gezielte Überwachung des Vorfahrt-/und Abbiegeverhaltens von Verkehrsteilnehmern ergab insgesamt 23 Verstöße. Auch wurden 13 Verkehrsverstöße gegen die Gurtpflicht geahndet. Darunter befand sich ein Pkw-Fahrer, der zwei Kinder ohne jegliche Sicherung beförderte. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro, sowie ein Punkt in Flensburg.

OTS: Polizei Mönchengladbach newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30127 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30127.rss2

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle

Telefon: 02161/29 20 20 Fax: 02161/29 20 29 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de www.polizei.nrw.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!