Obs, Polizei

Sprengung eines Geldautomaten - Erstmeldung - Mettmann - 1708116

24.08.2017 - 09:11:39

Polizei Mettmann / Sprengung eines Geldautomaten - Erstmeldung - ...

Mettmann - Am nächtlichen Donnerstagmorgen des 24.08.2017, gegen 03.25 Uhr, kam es zur Sprengung eines Geldautomaten eines Geldinstituts in der Kreisstadt Mettmann. Bislang noch unbekannte Täter sprengten den Geldautomaten des Postbank Finanzcenters an der Schwarzbachstraße, welche sich in einem dreigeschossigen Geschäftsgebäude in der Innenstadt befindet. Der Geldautomat und der Bankvorraum wurden bei der Tat völlig zerstört. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Angaben zur möglichen Beute liegen noch nicht vor.

Laut Zeugen flüchteten nach der Sprengung zwei mit Sturmhauben maskierte Männer auf Mountainbikes in Richtung der Seibel-Querspange bzw. Nordstraße, Hammerstraße und Teichstraße. Sofort eingeleitete intensive Fahndungsmaßnahmen der Polizei, an denen auch schon ein Polizeihubschrauber beteiligt war, verliefen bislang ohne einen schnellen Erfolg, dauern jedoch auch weiterhin noch intensiv an. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen sind veranlasst, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Im Zusammenhang mit den aktuell andauernden Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tätern bittet die Polizei alle Mettmanner Bürger und andere Zeugen um Hinweise zu aktuellen und zurückliegenden verdächtigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten. Bisher liegen der Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter vor. Solche Hinweise nehmen die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982-6250, und der polizeiliche Notruf jederzeit entgegen.

OTS: Polizei Mettmann newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43777 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43777.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann - Polizeipressestelle - Adalbert-Bach-Platz 1 40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010 Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/mettmann

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!