Polizei, Kriminalität

Sprenggranate auf Dachboden gefunden

29.08.2017 - 16:11:51

Polizei Paderborn / Sprenggranate auf Dachboden gefunden

Paderborn - (uk) Am Montagmittag ist die Polizei nach Elsen zu einem Einfamilienhaus gerufen worden, nachdem ein Angehöriger eine Granate auf dem Dachboden gefunden hatte. Beim Eintreffen der Beamten in der Scharmeder Straße hatte der Melder (50) die 30 Zentimeter lange und im Durchmesser etwa 15 Zentimeter große Granate bereits in einen Schuppen hinter dem seit zwei Jahren leer stehenden Haus gebracht. In Absprache mit dem Ordnungsamt der Stadt Paderborn wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst verständigt und das Grundstück abgesperrt. Nach Kontrolle durch die Sprengstoffexperten, wurde festgestellt, dass es sich bei dem Fund um eine so genannte Sprenggranate aus dem Ersten Weltkrieg handelt. Die Granate war noch mit Sprengstoff gefüllt. Zudem kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich darüber hinaus hochgiftige Kampfstoffe in der Artilleriemunition befinden. Die Granate wurde durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst sichergestellt. Die Polizei warnt davor derartige Fundstücke zu berühren. Beim Auffinden ist aus Sicherheitsgründen, ohne das eigenmächtig weitere Maßnahmen durchgeführt werden, sofort die Polizei über den Notruf 110 anzurufen und der Fundort zu räumen.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320 Fax: 05251/306-1095 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

@ presseportal.de