Polizei, Kriminalität

Spendenbetrug am Johanniskirchplatz - Opfer gesucht

10.10.2017 - 17:16:44

Polizei Hagen / Spendenbetrug am Johanniskirchplatz - Opfer gesucht

Hagen - Am Montag, 09.10.2017, kam es zu einem Betrug in der Innenstadt. Gegen 15.15 Uhr beobachteten Zivilbeamte des Eingriffstrupps einen Mann. Dieser sprach zwei ältere Frauen mit einem Klemmbrett auf dem Johanniskirchplatz an und erhielt kurz darauf Geld. Mit der Beute floh er in Richtung Mittelstraße, als er die Beamten als Polizisten erkannte. In einem Geschäft konnten ihn die Zivilkräfte aufgreifen. Dort versuchte er sich zu verstecken. Nach ersten Ermittlungen der Kripo handelt es sich vermutlich um einen Spendenbetrug. Die Polizei sucht jetzt nach den zwei Frauen im Alter zwischen zirka 70 und 75 Jahren in bordeauxroten und schwarzen Jacken. Sie wurden vermutlich von dem 18-Jährigen (schwarze Lederjacke mit weißen Streifen an den Ellenbogen) betrogen. Hinweise nimmt die Kripo unter 02331 986 2060 entgegen.

OTS: Polizei Hagen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/30835 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_30835.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen Sebastian Hirschberg Telefon: 02331/986 15 12 Fax: 02331/986 15 19 E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/ https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA https://twitter.com/polizei_nrw_ha

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!