Polizei, Kriminalität

Soest-Werl - Trickdiebe unterwegs

24.10.2016 - 13:00:29

Kreispolizeibehörde Soest / Soest-Werl - Trickdiebe unterwegs

Soest-Werl - Am Sonntag wurden in engem zeitlichem Zusammenhang drei Trickdiebstähle mit ähnlicher Begehungsweise gemeldet. Zunächst betrat ein junger Mann gegen 18:15 Uhr eine Pizzeria in der Ulricherstraße. Er hält dem 58-jährigen Betreiber eine Landkarte vor, fragt nach dem Weg und drängt ihn hinter die Theke. Der Betreiber fordert den Mann auf das Lokal zu verlassen. Unmittelbar danach bemerkte der 58-Jährige das Fehlen der Geldbörse. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Zirka 16 Jahre alt, 160 bis 165 Zentimeter groß, dünne Statur, osteuropäisches Aussehen, sprach mit Akzent. Bekleidet war der Täter mit grauer Kappe oder Mütze und einer schwarzen Jacke. Gegen 19:00 Uhr kam es dann in einem Restaurant auf der Werler Straße in Hilbeck ebenfalls zu einem Diebstahl. Hier wurde einem Gast eine Straßenkarte vorgehalten und dessen Geldbörse, die zum Bezahlen auf der Theke lag, gestohlen. Diesmal wurde der Täter als 17 bis 20 Jahre alt, mit schlanker Statur, und dunkelblonden, leicht gewellten Haaren beschrieben. Bekleidet war er mit einer weinroten Stoffhose und einem engen, schwarzen Pullover. Zu einem dritten Fall kam es dann gegen 19:15 Uhr in einer Eisdiele in der Straße Neuer Markt in Werl. Auch hier versuchte der Täter die Betreiberin der Eisdiele hinter die Theke zu drängen und legte eine Mappe auf bereits gespülte Gläser der Arbeitsfläche. Die Frau wies den Mann aus dem Lokal. Kurz danach stellte sie den Diebstahl ihrer Abrechnungstasche fest. Diesmal wurde der Täter als osteuropäisch, jung und 165 Zentimeter groß beschrieben. Bekleidet war er mit einer grauen Jeans, einer grauen Mütze und einer grün/braunen Jacke. Ein Zeuge verfolgte den Dieb, und konnte feststellen, dass er in einen weißen Transporter mit polnischem Kennzeichen stieg, der in Richtung Hamm davonfuhr. Ob es sich in allen Fällen um die gleichen Täter oder eine Bande handelt, die mit dieser Arbeitsweise unterwegs sind ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die Hinweise auf die Personen und die von ihnen benutzten Fahrzeuge geben können und warnt gleichzeitig die Betreiber von Gastronomiebetrieben vor dieser Arbeitsweise. Hinweise an Telefon: 02921-91000. (fm)

OTS: Kreispolizeibehörde Soest newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65855 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65855.rss2

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

@ presseportal.de