Polizei, Kriminalität

Seesen: Pressebericht vom 29.08.2017

29.08.2017 - 09:46:20

Polizeiinspektion Goslar / Seesen: Pressebericht vom 29.08.2017

Goslar - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 28.08.2017, gegen 10.50 Uhr, wurde auf der B 243 auf dem dortigen Fahrradweg zwischen Seesen und Bornhausen ein 19-jähriger Mann aus Freden mit seinem Mofa festgestellt, an dem eine technische Veränderung durchgeführt wurde. Das Mofa erreichte dabei eine Geschwindigkeit von ca. 55 km/h auf gerader Strecke. Eine Genehmigung für die technische Veränderung am Mofa lag nicht vor. Für das Führen des Mofas wäre eine Fahrerlaubnis erforderlich gewesen, die der Beschuldigte nicht vorweisen konnte. Ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. (bür)

Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 27.08.2017, 09.00 Uhr, bis 28.08.2017, 10.45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Einparken in Seesen in der Stettiner Straße einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW einer 49-jährigen Frau aus Seesen. Anschließend setzte der unbekannte Fahrzeugführer seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Am Fahrzeug der Geschädigten entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Wer Hinweise zu der Unfallflucht geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Seesen unter der Tel.-Nr. 05381/944-0 in Verbindung zu setzen. (bür)

Verkehrsunfallflucht

Am 28.08.2017, gegen 11.40 Uhr, meldete ein Zeuge eine weitere Unfallflucht auf der B 64 in Höhe der Schlackenmühle in Seesen. Hierbei soll ein LKW-Fahrer die Leitplanke beschädigt und die Fahrt fortgesetzt haben, ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern. Bei dem LKW-Fahrer handelte es sich um einen 56-jährigen Mann aus Wertha. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern noch an. Der genaue Schaden konnte bisher noch nicht festgestellt werden. (bür)

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Polizeikommissariat Seesen Telefon: 05381-944-0

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!