Polizei, Kriminalität

Schwelbrand im Bahnhofsbistro Güstrow

08.03.2017 - 11:56:43

Polizeiinspektion Güstrow / Schwelbrand im Bahnhofsbistro Güstrow

Güstrow - Am Mittwochmorgen gegen 04:30 Uhr rückten Feuerwehr und Polizei zum Güstrower Bahnhof aus. Aus dem dortigen Bistro wurde Rauchentwicklung gemeldet. Der Brand war schnell eingedämmt. Er rührte von einer nicht ausgeschalteten Heizdecke her.

Allerdings brachte der Weg bis zum Ausbruchsort, eine schmerzhafte Überraschung für zwei Feuerwehrleute mit sich. Um in den Nebenraum des Bistros vordringen zu können, musste die Haupttür zum Bistro aufgebrochen werden. Die ist allerdings alarmgesichert. Und nicht nur das. Sie ist auch mit einer Anlage gekoppelt, die Pfefferspray freisetzt. Das verfehlte seine Wirkung bei den beiden Feuerwehrleuten in vorderster Front nicht. Sie mussten sich in ärztliche Behandlung begeben.

Das Kriminalkommissariat Güstrow ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung. Allerdings wird auch die Einrichtung der Alarmanlage, aus rechtlicher Sicht, kritisch unter die Lupe genommen.

OTS: Polizeiinspektion Güstrow newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108766 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108766.rss2

Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Güstrow Gert Frahm Telefon: 03843/266-302 Fax: 03843/266-306 E-Mail: gert.frahm@polmv.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps? https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!