Polizei, Kriminalität

Schallstadt-Wolfenweiler Schlägerei- Zeugenaufruf

12.11.2017 - 14:01:23

Polizeipräsidium Freiburg / Schallstadt-Wolfenweiler Schlägerei- ...

Freiburg - Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, Schallstadt, Bahnhof

Heute gegen 08.30 h kam es im Regionalzug Freiburg - Basel zu einem Streit zwischen zwei größeren Personengruppen welcher dann in einer körperlichen Auseinandersetzung mündete.

Durch das Zugpersonal wurde die Polizei verständigt und der Zug am Bahnhof Schallstadt gestoppt. Aufgrund dessen, dass mindestens neun Personen an der Auseinandersetzung beteiligt waren und die Lage sich sehr unübersichtlich gestaltete wurden starke Polizeikräfte aus Freiburg und der Bundespolizei an die Örtlichkeit beordert. Während den polizeilichen Maßnahmen kam es zu Widerstandshandlungen von insgesamt vier der Beteiligten. Weiterhin wurden zwei Personen welche die Amtshandlungen massiv behinderten in Gewahrsam genommen. Die neun Beteiligten, alle männlich im Alter zwischen 20 und 26 Jahren, müssen sich nun jeweils für die von ihnen begangen Delikte verantworten.

Die Weiterfahrt des Zuges war erst nach 50 Minuten möglich.

Das Polizeirevier Freiburg-Süd bittet Fahrgäste aus dem Zug, welche sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Telefon 0761-882-4421 zu melden.

FLZ Fi

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg PvD Telefon: 0761/882-0 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!