Polizei, Kriminalität

Sachschaden nach Sekundenschlaf

13.06.2017 - 15:51:34

Polizei Düren / Sachschaden nach Sekundenschlaf

Jülich - Am frühen Montagabend fand die Autofahrt für einen jungen Mann aus Heimbach ein jähes Ende in Jülich. Glücklicher Weise wurde er nicht verletzt.

Gegen 18:00 Uhr befuhr der 26-Jährige mit seinem Wagen die Dürener Straße in Fahrtrichtung Oststraße, als das Fahrzeug gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw stieß. Bei der polizeilichen Verkehrsunfallaufnahme gab der Heimbacher an, er sei kurz eingeschlafen und habe deshalb die Kontrolle über sein Auto verloren. Seit beinahe 35 Stunden war er zum Zeitpunkt des Unfallgeschehens wach gewesen, doch dann forderte sein Körper den Tribut.

Alkohol- und Betäubungsmittelkonsum konnten anhand von Tests als Unfallursache ausgeschlossen werden. Der an den beiden Autos entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro.

Das Geschehen, bei dem niemand verletzt wurde, zeigt deutlich: Müdigkeit oder körperliches Unwohlsein darf von Verkehrsteilnehmern nicht unterschätz werden. Es können Ausfallerscheinungen auftreten, die den Kontrollverlust über das geführte Fahrzeug und Unfälle verursachen können.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!