Polizei, Kriminalität

Rutesheim: Zeugen nach Vorfall im Straßenverkehr gesucht

23.05.2017 - 18:36:57

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Rutesheim: Zeugen nach Vorfall im ...

Ludwigsburg - Das Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Vorfall im Straßenverkehr geben können, der sich am Dienstag gegen 09:00 Uhr auf der Landesstraße 1179 ereignete. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 57 Jahre alter Rollerfahrer von Heimsheim in Richtung Perouse unterwegs, als sich plötzlich von hinten eine bislang unbekannte Fahrzeuglenkerin mutmaßlich mit einem dunklen Mercedes näherte. Die Unbekannte, die zuvor wohl die Gegenfahrbahn teilweise mitbenutzte, scherte trotz Gegenverkehr nach links aus, um in der Folge den vorausfahrenden Roller zu überholen. Aufgrund eines entgegenkommenden Pkw, der bislang ebenfalls unbekannt ist, musste die Fahrzeuglenkerin auf Höhe des Rollerfahrers wieder nach rechts einscheren. Diesbezüglich musste der 57-Jährige nach rechts in den Grünstreifen ausweichen und der entgegenkommende Pkw-Lenker eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem Mercedes zu verhindern. Im weiteren Verlauf fuhr die unbekannte Fahrzeuglenkerin in Richtung Perouse weiter, wo sie verkehrsbedingt im Einmündungsbereich zur Malmsheimer Straße anhalten musste. Als der Rollerfahrer daraufhin neben das stehende Fahrzeug fuhr, setzte die Frau die Fahrt fort und fuhr vermutlich ohne auf die vorfahrtsberechtigten Fahrzeuge zu achten auf die Malmsheimer Straße ein. Der Durchgangsverkehr musste schließlich stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Rollerfahrer folgte dem Mercedes weiter bis zur Autobahnanschlussstelle Rutesheim, wo er erneut versuchte an einer roten Ampel Kontakt zu den beiden Fahrzeuginsassen herzustellen. Als der 57-Jährige neben dem Mercedes stand, wurde er mutmaßlich von einem etwa 60 Jahre alten Beifahrer beleidigt. Die Unbekannte, die etwa 55 bis 60 Jahre alt ist, setzte anschließend ihre Fahrt fort. Die Ermittlungen dauern an. Der unbekannte Pkw-Lenker und eventuell weitere geschädigte Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de