Polizei, Kriminalität

Rücknahme der Fahndung nach vermisstem Dortmunder

12.07.2017 - 18:41:25

Polizei Dortmund / Rücknahme der Fahndung nach vermisstem Dortmunder

Dortmund - Lfd. Nr.: 0755

Wie mit Pressemeldung lfd. Nr. 0751 mitgeteilt, suchte die Dortmunder Polizei einen seit dem 11. Juli vermissten, 51-jährigen Dortmunder. Aufgrund einer möglichen Eigengefährdung, wurde eine Öffentlichkeitsfahndung mit Foto und persönlichen Daten veranlasst.

Mittlerweile sind die Ermittlungen vorangeschritten: Zum jetzigen Zeitpunkt kann die Polizei nicht mehr von einer Eigengefährdung ausgehen. Daher entfällt vorerst die Grundlage für eine Öffentlichkeitsfahndung. Das Foto wurde aus der Ursprungsmeldung gelöscht. Ebenso die personenbezogenen Daten, diese wurden durch XXX ersetzt. Der Ursprungstext wurde inhaltlich nicht geändert.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Bitte denken Sie daran, das Foto und die personenbezogenen Daten des Mannes in Ihren Medien zu löschen!

http://www.presseportal.de/print/3682627-print.html?type=polizei

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Cornelia Weigandt Telefon: 0231-132 1022 Fax: 0231 132 9733 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!