Polizei, Kriminalität

Rucksack entrissen - Polizei fahndet nach Verdächtigem

04.04.2017 - 14:46:51

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Rucksack entrissen - ...

Kaarst-Holzbüttgen - Am Montagabend (03.04.) riss ein bislang unbekannter Mann einer 49-jährigen Radlerin den Rucksack vom Fahrrad.

Die Kaarsterin war, gegen 19:55 Uhr, mit ihrem Fahrrad auf dem Geh-/Radweg unterwegs, der vom Bruchweg aus parallel zur Daimlerstraße in Richtung Kreuzstraße in Kaarst verläuft. In Höhe eines Möbelauslieferungslagers näherte sich plötzlich ein bislang unbekannter Mann. Als der Verdächtige auf ihrer Höhe war, versuchte er, ihren Rucksack vom Fahrrad zu zerren. Dabei geriet die Kaarsterin zu Fall, verletzte sich nach eigenen Angaben aber nicht. Während die 49-Jährige auf dem Boden lag, gelang es dem Täter trotz Gegenwehr, den Rucksack an sich zu reißen. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Kreisstraße 37. Das Opfer fuhr daraufhin zur Wache in Kaarst und erstattete dort Anzeige. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bisher ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben: Anfang 20 Jahre alt, etwa 160 Zentimeter groß, schmächtige Statur, kurzes blondes stoppeliges Haars, rundliches Gesicht, bekleidet mit einer blauen Jeans und einem hellblauen T-Shirt.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den Unbekannte geben können, werden gebeten, Kontakt zur Polizei in Kaarst unter der Telefonnummer 02131 3000 aufzunehmen.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!